Mitfahrer

Im Familienauto oder im Auto von Freunden unterwegs, auf dem Weg nach Hause von der Disco oder vom Sporttraining - als Mitfahrer bist du häufig darauf angewiesen, dass dich andere sicher ans Ziel bringen.

Die Fahrer verhalten sich meist verkehrsgerecht, vorsichtig und umsichtig und sind hoffentlich ein gutes Vorbild für dich als künftiger Fahrer. Oder ist es nicht immer so und du fühlst dich manchmal unwohl, weil zu riskant und gefährlich gefahren wird? Konzentriert sich der Fahrer wirklich immer auf die Straße oder ist er vielleicht manchmal abgelenkt, etwa durch Telefonieren oder Schreiben einer Nachricht , oder vielleicht sogar durch andere Mitfahrer oder dich selbst? Hier erfährst du, wie du als Mitfahrer dazu beitragen kannst, dass ihr zusammen möglichst sicher ankommt.

Fakten

Leider passieren immer noch viel zu viele Unfälle, bei denen Jugendliche Mitfahrer zu Schaden kommen, obwohl sie selbst scheinbar gar nicht dafür verantwortlich sind. Unfallmeldungen mit häufig mehreren Schwerverletzten oder gar tödlich Verunglückten sind dir sicherlich nicht unbekannt.

Beispiele für mögliche Ursachen gibt es genügend: Der Fahrer schreibt während der Fahrt eine Nachricht oder telefoniert mit dem Mobiltelefon, er fährt zu schnell oder zu dicht auf. Er überholt auf einer Landstraße riskant, schätzt das eigene Können oder eine Verkehrssituation falsch ein oder will durch sein Fahrverhalten imponieren. Oder der Fahrer ist vielleicht übermüdet oder von Mitfahrern abgelenkt.

Alle diese Beispiele können schnell zu einem Unfall mit unvorhersehbaren Folgen auch für den Mitfahrer führen!

Du hast als Mitfahrer bestimmt auch schon heikle Situationen erlebt, in denen du oder andere sich nicht wohl gefühlt haben oder es sogar fast zum Unfall kam. Aber muss man sich immer passiv allem fügen, was im Auto oder auf dem Motorrad / Moped passiert?

Eindeutig nein! Als Mitfahrer kannst du ein Stück weit selbst für deine eigene Sicherheit sorgen und Verantwortung für dich und vielleicht auch für andere im Fahrzeug übernehmen.

Fahren ist also nicht nur ein Thema für den Fahrer. Du selbst kannst darauf Einfluss nehmen, was du mitmachst oder erst gar nicht mitmachen willst, damit alle möglichst sicher ans Ziel kommen. Mit unseren Mitfahrer-Tipps wollen wir dir dabei Hilfestellungen geben.

Bewertung

Du arbeitest aktuell als anonymer Benutzer.
Melde Dich an für personalisierte Bewertungen
Klicke in die Bewertungsleiste

DIESEN ARTIKEL ...

O Seite(n) in der Sammlung.
print version