Skip to main content

Fachbegriffe für dich erklärt

A - HI - PQ - Z

A

ABE
Definition:
Abkürzung für "Allgemeine Betriebserlaubnis".

Abkürzung für "Allgemeine Betriebserlaubnis".

Abgeordnete
Definition:
Unter einem Abgeordneten versteht man eine gewählte Person, die als Vertreter der Bürger in einem Parlament über politische Themen diskutieren und abstimmen darf.

Unter einem Abgeordneten versteht man eine gewählte Person, die als Vertreter der Bürger in einem Parlament über politische Themen diskutieren und abstimmen darf.

Wichtig ist, dass Abgeordnete immer nur für einen bestimmten Zeitraum gewählt werden. So kannst du, wenn du unzufrieden mit dessen Arbeit bist, bei der nächsten Wahl einfach einen anderen Menschen wählen. 

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/

Abhängigkeit
Definition:
Wenn man beim Thema "legale und illegale Drogen" von "Abhängigkeit" spricht, meint man damit eigentlich dasselbe wie mit dem Wort "Sucht".

"Abhängigkeit" bedeutet zum einen, z.B. an Handlungen oder Entscheidungen anderer Personen gebunden zu sein. Wenn man beim Thema "legale und illegale Drogen" von "Abhängigkeit" spricht, meint man damit eigentlich dasselbe wie mit dem Wort "Sucht".

Es gibt die körperliche (sogenannte "physische") und die geistige (sogenannte "psychische") Abhängigkeit. Von einer körperlichen oder "physischen" Abhängigkeit spricht man, wenn jemand sogenannte "Entzugserscheinungen" hat. Unter Entzugserscheinungen versteht man zum Beispiel, wenn jemand Herzrasen oder Schweißausbrüche bekommt oder anfängt zu zittern, wenn er die Droge, nach der er süchtig ist, nicht einnehmen kann. Man kann der Person die Sucht also ansehen. Von einer geistigen oder "psychischen" Abhängigkeit spricht man, wenn jemand ein so großes Verlangen nach einer Droge hat, dass er in manchen Situationen nicht mehr vernünftig handeln kann. Er muss dann die ganze Zeit an die Droge denken und überlegt sich nur noch, wie er am Besten an die Droge herankommt. Dinge, die ihn früher interessiert haben, bevor er süchtig war, interessieren ihn dann plötzlich nicht mehr. 

absorbiert
Definition:
Der Begriff "absorbieren" ist ein anderes Wort für "aufnehmen" oder "aufsaugen" und wird häufig in der Physik verwendet.

Der Begriff "absorbieren" ist ein anderes Wort für "aufnehmen" oder "aufsaugen" und wird häufig in der Physik verwendet.

ADFC
Definition:
Das ist die Abkürzung für "Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V."

Das ist die Abkürzung für "Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V."

AGB
Definition:
Hierbei handelt es sich um die gängige Abkürzung des Begriffs "Allgemeine Geschäftsbedingungen"

Hierbei handelt es sich um die gängige Abkürzung des Begriffs "Allgemeine Geschäftsbedingungen". Bei vielen Verträgen sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorformulierte Vertragsbedingungen, die eine Vertragspartei der anderen Vertragspartei bei Abschluss eines Vertrages stellt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Definition:
Bei vielen Verträgen sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorformulierte Vertragsbedingungen, die eine Vertragspartei der anderen Vertragspartei bei Abschluss eines Vertrages stellt.

Bei vielen Verträgen sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorformulierte Vertragsbedingungen, die eine Vertragspartei der anderen Vertragspartei bei Abschluss eines Vertrages stellt.

allgemeines Persönlichkeitsrecht
Definition:
Das allgemeine Persönlichkeitrecht ist im Grundrecht verankert und bedeutet, dass keiner das Recht hat in meinen persönlichen Lebens- und Freiheitsbereich einzudringen.

Das allgemeine Persönlichkeitrecht ist im Grundrecht verankert und bedeutet, dass keiner das Recht hat, in meinen persönlichen Lebens- und Freiheitsbereich einzudringen.

anderer alkoholhaltiger Getränke
Definition:
Untere anderen alkoholischen Getränken versteht man hier Bier, Wein und Sekt.

Unter anderen alkoholischen Getränken versteht man hier Bier, Wein und Sekt.

anerkannten Trägern der Jugendhilfe
Definition:
Grundsätzlich haben Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten Person keinen Zutritt zu öffentlichen Tanzveranstaltungen wie zum Beispiel Diskotheken.

Grundsätzlich haben Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten Person keinen Zutritt zu öffentlichen Tanzveranstaltungen wie zum Beispiel Diskotheken.

Ab 16 Jahren dürfen Jugendliche höchstens bis 24 Uhr bei öffentlichen Tanzveranstaltungen bleiben. Von dieser Regel gibt es aber Ausnahmen. Wenn die öffentliche Tanzveranstaltung zum Beispiel von einem "anerkannten Träger der Jugendhilfe" veranstaltet wird, dürfen auch Kinder bis 14 Jahre bis 22 Uhr und Jugendliche unter 16 Jahren bis 24 Uhr bei der Veranstaltung bleiben. Anerkannte Träger der Jugenhilfe sind hauptsächlich die örtlichen Vereine.

Anklage
Definition:
Mit der "Anklage", die man auch "öffentliche Klage" nennt, wird in Deutschland von der Staatsanwaltschaft das sogenannte "Gerichtsverfahren" eingeleitet.

Mit der "Anklage", die man auch "öffentliche Klage" nennt, wird in Deutschland von der Staatsanwaltschaft das so genannte "Gerichtsverfahren" eingeleitet.

Im Gerichtsverfahren bewerten die Gerichte die Beweise, die die Polizei und die Staatsanwaltschaft bei ihren Ermittlungen, also im so genannten "Ermittlungsverfahren", gesammelt haben. Für die Eröffnung der Anklage muss eine gewisse Wahrscheinlichkeit bestehen, dass die beschuldigte Person eine Straftat begangen hat. Sobald die Anklage erhoben wurde, spricht man nicht mehr vom "Beschuldigten", sondern vom "Angeklagten". Der Richter fällt am Ende eines Gerichtsverfahrens sein Urteil darüber, wie hoch die Strafe für eine angeklagte Person ausfällt. Bei weniger schlimmen Straftaten findet oft gar keine Gerichtsverhandlung statt. Dann fällt der Richter direkt ein Urteil. Nach dem Urteil des Richters spricht man nicht mehr vom "Angeklagten", sondern vom "Verurteilten". 

Anti-Aggressions-Training
Definition:
Wenn ein Jugendlicher oder Heranwachsender bei einer Straftat besonders gewalttätig oder aggressiv war, kann ihm ein Jugendrichter als erzieherische Maßnahme die Teilnahme an einem Anti-Aggressions-Training auferlegen,

Wenn ein Jugendlicher oder Heranwachsender bei einer Straftat besonders gewalttätig oder aggressiv war, kann ihm ein Jugendrichter als erzieherische Maßnahme die Teilnahme an einem Anti-Aggressions-Training auferlegen, auch Anti-Aggressivitäts-Training oder Anti-Gewalt-Training genannt.

In einem Anti-Aggressions-Training lernt man durch gedankliche und körperliche Übungen in einer Gruppe, wie man im Alltag mit schwierigen Situationen umgeht, ohne aggressiv oder gewalttätig zu werden, und wie man Aggressionen richtig abbauen kann. Man lernt dort auch, dass die Anwendung von Gewalt eigentlich eine Schwäche ist, weil derjenige, der immer gleich zuschlägt, nicht stark genug ist, richtige Lösungen für ein Problem zu finden. 

Antragsdelikten
Definition:
Im deutschen Strafrecht gibt es Straftaten, die so genannte "Offizialdelikte" sind und solche, die so genannte "Antragsdelikte" sind.

Im deutschen Strafrecht gibt es Straftaten, die so genannte "Offizialdelikte" sind und solche, die so genannte "Antragsdelikte" sind.

Offizialdelikte sind immer schwerere Straftaten. Wenn die Polizei oder die Staatsanwaltschaft Kenntnis von einer Straftat erlangt, die auch ein Offizialdelikt ist, muss sie auf jeden Fall wegen dieser Straftat Ermittlungen einleiten. Alle Verbrechen wie Mord und Totschlag sind zum Beispiel Offizialdelikte, aber auch andere schwere Straftaten wie zum Beispiel "gefährliche Körperverletzung". Antragsdelikte sind immer weniger schwere Straftaten, die eigentlich nur dann verfolgt werden, wenn die Person, die durch die Straftat verletzt wurde, also die geschädigte Person, einen  Strafantrag stellt. Als Strafantrag genügt es, wenn die geschädigte Person der Polizei sagt, dass sie möchte, dass der Täter eine Strafe für sein Verhalten bekommt. 

Anzeige
Definition:
Wenn jemand der Polizei (oder der Staatsanwaltschaft) von etwas berichtet, das verboten sein könnte, ist dies eine Anzeige (Schweiz: Verzeigung).

Wenn jemand der Polizei (oder der Staatsanwaltschaft) von etwas berichtet, das verboten sein könnte, ist dies eine Anzeige (Schweiz: Verzeigung).

Damit beginnt die Polizei, die Sache und eventuell beschuldigte Personen zu prüfen.

Da eine Anzeige kein Spaß ist, solltest du mit einer Vertrauensperson (Eltern, Lehrer, etc.) darüber reden, bevor du mit der Polizei sprichst.

Arier
Definition:
Das Wort stammt aus einer (falschen) Rassentheorie und meint einen Typ Mensch, der nach dieser Auffassung allen anderen Menschen geistig, kulturell und politisch überlegen sein soll.

Das Wort stammt aus einer (falschen) Rassentheorie und meint einen Typ Mensch, der nach dieser Auffassung allen anderen Menschen geistig, kulturell und politisch überlegen sein soll.

Bekannt wurde der Begriff hauptsächlich während der Regierungszeit Hitlers. Er rechtfertigte damit den Mord an beispielsweise der jüdischen Bevölkerung. „Typische“ äußerliche Merkmale eines „ Ariers“ sind scheinbar eine weiße Haut, blonde Haare, blaue Augen.

Für mehr Informationen: www.planet-wissen.de/politik_geschichte/drittes_reich/ns_rassenlehre/ 

Asyl
Definition:
Asyl heißt wörtlich übersetzt "unberaubt". Damit ist gemeint, dass jemandem Schutz vor Gefahr und Verfolgung, beispielsweise durch eine vorübergehende Aufnahme an einem sicheren Ort erfährt.

Asyl heißt wörtlich übersetzt "unberaubt". Damit ist gemeint, dass jemandem Schutz vor Gefahr und Verfolgung, beispielsweise durch eine vorübergehende Aufnahme an einem sicheren Ort erfährt.

Wird jemand aufgrund seiner Rasse, Religion, Nationalität, politischen Gesinnung oder der Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe verfolgt, kann der Mensch in einem anderen Land Schutz beantragen und sich dabei auf die Genfer Flüchtlingskonvention berufen.

In Deutschland steht der Schutz von Asylbewerbern im Grundgesetz und es gibt ein spezielles Asylgesetz (AsylG).

Am Rande erwähnt: der Begriff "Asylant" ist ein Schimpfwort - offiziell spricht man von Asylsuchenden oder Asylbewerbern.

Auflagen
Definition:
Der Begriff "Auflage" kommt im Gesetz in verschiedenen Zusammenhängen vor. Allgemein bedeutet eine Auflage immer, dass eine Behörde, zum Beispiel ein Gericht oder ein Landratsamt, eine Bedingung stellt, die erfüllt werden muss,

Der Begriff  "Auflage" kommt im Gesetz in verschiedenen Zusammenhängen vor. Allgemein bedeutet eine Auflage immer, dass eine Behörde, zum Beispiel ein Gericht oder ein Landratsamt, eine Bedingung stellt, die erfüllt werden muss, damit eine Person ein bestimmtes Recht zugesprochen bekommt.

Ein Strafverfahren gegen einen Jugendlichen oder Heranwachsenden kann zum Beispiel nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG) "eingestellt", also beendet, werden, ohne dass der Jugendliche oder Heranwachsende eine Strafe bekommt, wenn dieser eine so genannte Auflage erfüllt. Das geht natürlich nur in manchen Fällen. Bei den Auflagen unterscheidet man zwischen vier verschiedenen Arten: Die Wiedergutmachung des Schadens, die Entschuldigung beim Geschädigten, die Ableistung von Arbeitsstunden für einen gemeinnützigen Zweck oder die Zahlung eines Geldbetrags an eine gemeinnützige Einrichtung. Auflagen nach dem JGG sind so genannte "Zuchtmittel", bei denen es eigentlich darum geht, bei den Jugendlichen oder Heranwachsenden einen Erziehungseffekt zu erreichen und weniger darum, diese zu bestrafen.      

Aufsichtspflicht
Definition:
Wenn eine Person eine Aufsichtspflicht für eine andere Person hat, dann bedeutet das, dass diese Person dafür zu sorgen hat, dass es der zu beaufsichtigenden Person gut geht und dass sie keinen Gefahren ausgesetzt ist.

Wenn eine Person eine Aufsichtspflicht für eine andere Person hat, dann bedeutet das, dass diese Person dafür zu sorgen hat, dass es der zu beaufsichtigenden Person gut geht und dass sie keinen Gefahren ausgesetzt ist.

Solche Pflichten ergeben sich oft aus bestimmten Berufen oder Verwandtschaftsverhältnissen. 

Auskunftsverweigerungsrecht
Definition:
Wenn ein Zeuge bei einer Aussage bei der Polizei oder vor Gericht verraten müsste, dass er selbst eine Straftat begangen hat, dann muss er dazu nichts sagen. In diesem Fall spricht man von "Auskunftsverweigerungsrecht".

Wenn ein Zeuge bei einer Aussage bei der Polizei oder vor Gericht verraten müsste, dass er selbst eine Straftat begangen hat, dann muss er dazu nichts sagen. In diesem Fall spricht man von "Auskunftsverweigerungsrecht". Ein Zeuge ist eine Person, die in einem Strafverfahren einen Beitrag zur Wahrheitsfindung leisten kann, ohne selbst Beschuldigter im Strafverfahren zu sein. Das kann jede Person sein, die eine Straftat beobachtet hat. Ein Zeuge ist verpflichtet, entweder bei der Polizei oder spätestens vor Gericht zu erzählen, was er weiß. Wenn er trotzdem nicht aussagt, obwohl er etwas zur Aufklärung der Wahrheit beitragen kann, erschwert er mit Absicht die Arbeit der Polizei, der Staatsanwaltschaft und der Gerichte und muss dann damit rechnen, dass er zur Strafe Geld zahlen muss oder dass er so lange in Haft genommen wird, bis er aussagt. Es sei denn, er müsste verraten, selbst eine Straftat begangen zu haben.

Aussage
Definition:
Wer einen beobachteten Sachverhalt gegenüber der Polizei oder vor Gericht beschreibt, macht eine Aussage.

Wer einen beobachteten Sachverhalt gegenüber der Polizei oder vor Gericht beschreibt, macht eine Aussage.

Automatikgetrieben
Definition:
Einige Autos fahren mit "Schaltgetriebe", andere fahren mit "Automatikgetriebe". Bei einem Automatikgetriebe muss der Fahrer nicht selbst zwischen den Gängen hin- und herschalten.

Einige Autos fahren mit "Schaltgetriebe", andere fahren mit "Automatikgetriebe". Bei einem Automatikgetriebe muss der Fahrer nicht selbst zwischen den Gängen hin- und herschalten.

Das Automatikgetriebe schaltet von allein in den richtigen Gang. Nur der Rückwärtsgang ist selbst einzulegen. 

Automatismen
Definition:
Automatismen sind Vorgänge oder Handlungen, über die der jeweils Handelnde nicht mehr nachdenken muss, sondern die automatisch passieren.

Automatismen sind Vorgänge oder Handlungen, über die der jeweils Handelnde nicht mehr nachdenken muss, sondern die automatisch passieren.

Autonomie / Autonomiebestrebung
Definition:
Wenn die Bürger des Landes, in dem du lebst, die eigene Politik bestimmen können und kein anderes Land über euch entscheiden darf, dann ist dein Land autonom.

Wenn die Bürger des Landes, in dem du lebst, die eigene Politik bestimmen können und kein anderes Land über euch entscheiden darf, dann ist dein Land autonom.

Wenn aber die Bürger eines Landes von einem anderen Land regiert werden, aber einzelne Einwohner oder Gruppen sich dafür einsetzen, dass sich das Land selbstständig um seine Angelegenheiten kümmern darf, dann nennt man dies Autonomiebestrebungen.

Für mehr Informationen: http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17135/autonomie

B

Bande
Definition:
Bande ist die Bezeichnung für mehrere zusammenwirkende Straftäter und damit eine kriminelle Vereinigung.

Bande ist die Bezeichnung für mehrere zusammenwirkende Straftäter und damit eine kriminelle Vereinigung.

Bauartveränderung
Definition:
Zu jedem zugelassenen Fahrzeug gibt es einen offiziellen Fahrzeugschein in dem steht, welche Eigenschaften dieses Fahrzeug standardmäßig hat.

Zu jedem zugelassenen Fahrzeug gibt es einen offiziellen Fahrzeugschein in dem steht, welche Eigenschaften dieses Fahrzeug standardmäßig hat.

Wenn man Veränderungen an Fahrzeugen vornimmt, die von diesem Standard abweichen, muss man überprüfen, ob es sich um so genannte "Bauartveränderungen" handelt, die bei der Zulassungsstelle gemeldet und genehmigt werden müssen. 

bbh
Definition:
Abkürzung für "bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit". Sie sagt dir, wie schnell du mit jeweiligen Fahrzeugen fahren darfst.

Abkürzung für "bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit". Sie sagt dir, wie schnell du mit jeweiligen Fahrzeugen fahren darfst.

Berufung
Definition:
Wenn jemand mit einem Gerichtsurteil nicht einverstanden ist, hat er die Möglichkeit, "Berufung" oder "Revision" gegen das Gerichtsurteil einzulegen.

Wenn jemand mit einem Gerichtsurteil nicht einverstanden ist, hat er die Möglichkeit, "Berufung" oder "Revision" gegen das Gerichtsurteil einzulegen.

Wenn man Berufung einlegt, möchte man, dass der komplette Gerichtsprozess noch einmal neu verhandelt wird. Das macht zum Beispiel dann Sinn, wenn neue Beweise in den Prozess eingebracht werden können, die man beim ersten Prozess aus unterschiedlichen Gründen nicht berücksichtigt hat. Wenn absehbar ist, dass sich an der Entscheidung des Richters bei einem neuen Prozess kein anderes Urteil ergeben würde, macht es keinen Sinn, Berufung einzulegen. Berufung kann man nur ein einziges Mal einlegen. Bei der Revision wiederum geht es darum, dass man untersuchen lassen möchte, ob das Gericht die Beweise richtig bewertet hat und bei der Beurteilung der Beweise richtig vorgegangen ist. Revision kann man so oft einlegen wie man möchte. Da der Berufungsprozess und die Revisionsprozesse immer von einem höheren Gericht verhandelt werden als der vorherige Prozess, gibt es natürlich auch für Revisionsprozesse ein Ende, nämlich, wenn das höchste Gericht ein endgültiges Urteil gefällt hat. 

Besatzungszonen, ehemalige
Definition:
Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Deutschland unter den Siegern (USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich) in Bereiche aufgeteilt.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Deutschland unter den Siegern (USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich) in Bereiche aufgeteilt.

Die einzelnen Gebiete hießen dann Besatzungszonen. Dabei entwickelte sich Deutschland in zwei Teile: in die „Bundesrepublik Deutschland“ (unter dem Einfluss der USA, Frankreichs und Großbritanniens) und die „Deutsche Demokratische Republik“ (unter dem Einfluss der Sowjetunion). Dies war bis zur Wiedervereinigung 1989/90 der Fall.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/izpb/10048/errichtung-der-besatzungsherrschaft

beschränkte Geschäftsfähigkeit
Definition:
Wenn jemand beschränkt geschäftsfähig ist, bedeutet das, dass er zwar seinen Willen äußern kann, die Entscheidung darüber, ob dem Willen stattgegeben wird, trifft jedoch sein gesetzlicher Vertreter.

Wenn jemand beschränkt geschäftsfähig ist, bedeutet das, dass er zwar seinen Willen äußern kann, die Entscheidung darüber, ob dem Willen stattgegeben wird, trifft jedoch sein gesetzlicher Vertreter.

Beschuldigter
Definition:
Sobald ein Anfangsverdacht wegen einer möglichen Straftat gegen eine Person besteht, ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen diese tatverdächtige Person.

Sobald ein Anfangsverdacht wegen einer möglichen Straftat gegen eine Person besteht, ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen diese tatverdächtige Person.

Sobald die ersten Ermittlungsmaßnahmen, wie zum Beispiel die Feststellung der Personalien der tatverdächtigen Person, begonnen haben, läuft ein so genanntes "Ermittlungsverfahren" gegen die tatverdächtige Person. Im Ermittlungsverfahren wird die tatverdächtige Person "Beschuldigter" genannt. 

Betäubungsmittelgesetz
Definition:
Mit diesem Gesetz wird in Deutschland geregelt, wie man mit Betäubungsmitteln umgehen muss- d.h. welche Stoffe dürfen verkauft werden, wer darf welche Stoffe besitzen und so weiter.

Mit diesem Gesetz wird in Deutschland geregelt, wie man mit Betäubungsmitteln umgehen muss, das heißt welche Stoffe verkauft werden dürfen, wer welche Stoffe besitzen darf und so weiter.

Betäubungsmittel können Medikamente sein, die Schmerzen lindern, aber auch verbotene Substanzen, die als Drogen verwendet werden können. 

betriebsbereit
Definition:
Das bedeutet, dass etwas so funktioniert, dass es ordnungsgemäß benutzt werden kann.

Das bedeutet, dass etwas so funktioniert, dass es ordnungsgemäß benutzt werden kann.

Bluetooth
Definition:
Bluetooth ist eine Funkverbindung auf kurze Distanz zwischen Geräten.

Bluetooth ist eine Funkverbindung auf kurze Distanz zwischen Geräten. 

branntweinhaltige Getränke
Definition:
Branntweinhaltige Getränke sind Getränke, die Schnaps enthalten, wie zum Beispiel Mixgetränke wie die so genannten Alcopops.

Branntweinhaltige Getränke sind Getränke, die Schnaps enthalten, wie zum Beispiel Mixgetränke wie die so genannten Alcopops.

Brauchtumspflege
Definition:
Grundsätzlich haben Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten Person keinen Zutritt zu öffentlichen Tanzveranstaltungen wie zum Beispiel Diskotheken.

Grundsätzlich haben Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten Person keinen Zutritt zu öffentlichen Tanzveranstaltungen wie zum Beispiel Diskotheken. Ab 16 Jahren dürfen Jugendliche höchstens bis 24 Uhr auf öffentlichen Tanzveranstaltungen bleiben. Von dieser Regel gibt es aber Ausnahmen. Wenn die öffentliche Tanzveranstaltung zum Beispiel der so genannten "Brauchtumspflege" dient, dürfen auch Kinder bis 14 Jahren bis 22 Uhr und Jugendliche unter 16 Jahren bis 24 Uhr auf der Veranstaltung bleiben. Unter "Brauchtumspflege" versteht man Feste oder Aufführungen, bei denen traditionelle Tänze getanzt werden. Das Tanzen oder die Aufführung der traditionellen Tänze müssen Anlass für die Veranstaltung sein. 

Browser
Definition:
Browser sind z.B. Firefox oder der Internetexplorer. Sie werden benötigt, um die Internetseiten darzustellen.

Browser sind z.B. Firefox oder der Internetexplorer. Sie werden benötigt, um die Internetseiten darzustellen.

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
Definition:
Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM), ist eine Behörde, die Medien, wie zum Beispiel Bücher, Filme, Musik oder Computerspiele auf jugendgefährdende Inhalte überprüft.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) ist eine Behörde, die Medien wie zum Beispiel Bücher, Filme, Musik oder Computerspiele auf jugendgefährdende Inhalte überprüft.

Wenn ein Medium jugendgefährdend ist, wird es "indiziert", das heißt, es wird in die Liste jugendgefährdender Medien aufgenommen. Das Medium ist dann auf dem dem so genannten "Index" und darf im Laden nicht öffentlich ausgelegt und nur an volljährige Kunden verkauft werden.  

Bundesverfassungsgericht
Definition:
Alle Aufgaben des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) haben mit dem Schutz der Grundrechte, also der so genannten "Bundesverfassung", zu tun.

Alle Aufgaben des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) haben mit dem Schutz der Grundrechte, also der so genannten "Bundesverfassung", zu tun. Wenn die Polizei zum Beispiel gegen eine Person wegen einer Straftat ermittelt, darf sie unter bestimmten Umständen in die Grundrechte dieser Person eingreifen. Die Polizei darf zum Beispiel eine beschuldigte Person in manchen Fällen festhalten, obwohl im Grundgesetz steht, dass sich jede Person frei bewegen darf. Das Recht, in Grundrechte einzugreifen, ergibt sich wiederum aus einem anderen Gesetz, zum Beispiel der Strafprozessordnung (StPO). Manchmal ist aber nicht eindeutig klar, ob ein Gesetz wie zum Beispiel die Strafprozessordnung einen bestimmten Eingriff in ein Grundrecht einer Person erlaubt. Dann entscheidet das Bundesverfassungsgericht darüber, ob der Eingriff durch ein bestimmtes Gesetz erlaubt ist oder nicht. 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Definition:
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert die Menschen darüber, was gesund ist und was nicht und will erreichen, dass

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert die Menschen darüber, was gesund ist und was nicht und will erreichen, dass sich die Menschen gut um sich kümmern und bemühen, gesund zu leben. Außerdem hilft sie den Leuten auch, wenn sie beispielsweise Fragen zu den Krankenkassen haben.

Bürgerliches Gesetzbuch
Definition:
Im Bürgerlichen Gesetzbuch werden die Rechte und Pflichten der Bürger geregelt.

Im Bürgerlichen Gesetzbuch werden die Rechte und Pflichten der Bürger geregelt.

Bußgeldbescheid
Definition:
Ein Bußgeldbescheid ist ein Schreiben der Verwaltungsbehörde. Darin wird die Höhe des Bußgeldes mitgeteilt, das man bezahlen muss, wenn man eine Ordnungswidrigkeit begangen hat.

Ein Bußgeldbescheid ist ein Schreiben der Verwaltungsbehörde. Darin wird die Höhe des Bußgeldes mitgeteilt, das man bezahlen muss, wenn man eine Ordnungswidrigkeit begangen hat.

C

Capo
Definition:
Als "Capo" bezeichnet man umgangssprachlich den Chef bzw. Anführer einer Gruppe.

Als "Capo" bezeichnet man umgangssprachlich den Chef bzw. Anführer einer Gruppe.

CD rippen
Definition:
Wenn du beipsielsweise Lieder von einer CD auf deinem Computer speicherst (beispielsweise als mp3), dann bezeichnet man das als "rippen".

Wenn du beipsielsweise Lieder von einer CD auf deinem Computer speicherst (beispielsweise als mp3), dann bezeichnet man das als "rippen". So ist es auch möglich, CDs von Freunden zu "digitalisieren" und die Musik anschließend zu hören. Das ist allerdings nicht erlaubt! 

CE-Prüfzeichen
Definition:
„CE“ stand ursprünglich in vier Sprachen der europäischen Gemeinschaft für „Communauté Européenne“, „Comunidad Europea“, „Comunidade Europeia“ und „Comunità Europea“, was auf Deutsch "Europäische Gemeinschaft" (EG) bedeutet.

"CE“ stand ursprünglich in vier Sprachen der europäischen Gemeinschaft für „Communauté Européenne“, „Comunidad Europea“, „Comunidade Europeia“ und „Comunità Europea“, was auf Deutsch "Europäische Gemeinschaft" (EG) bedeutet. Eigentlich handelt es sich dabei um kein echtes "Prüfsiegel", sondern um ein so genanntes "Verwaltungszeichen", mit dem Produkte gekennzeichnet werden, die innerhalb von Europa "frei verkehrsfähig" sind. Das bedeutet, dass das entsprechende Produkt die Qualitäts-Anforderungen erfüllt, die von der Europäischen Gemeinschaft an die Hersteller gestellt werden. 

Christen
Definition:
Christen sind Menschen, die ihren Glauben auf den Lehren von Jesus von Nazareth begründen, die sich im Neuen Testament finden.

Christen sind Menschen, die ihren Glauben auf den Lehren von Jesus von Nazareth begründen, die sich im Neuen Testament finden.

Das Christentum ist eine der Religionen, die sich auf Abraham (bzw. Ibrahim) beziehen und an nur einen Gott glauben - die anderen beiden heißen Judentum und Islam.

Computersabotage
Definition:
Computersabotage ist in § 303b des Strafgesetzbuches geregelt. Dabei handelt es sich um einen Angriff auf ein fremdes EDV-System.

Computersabotage ist in § 303b des Strafgesetzbuches geregelt. Dabei handelt es sich um einen Angriff auf ein fremdes EDV-System.

CPSC
Definition:
Die CPSC ("United States Consumer Product Safety Commission") kontrolliert Produkte auf dem amerikanischen Markt auf die Einhaltung von Qualitäts-Standards.

Die CPSC ("United States Consumer Product Safety Commission") kontrolliert Produkte auf dem amerikanischen Markt auf die Einhaltung von Qualitäts-Standards.

D

Definition
Definition:
Eine Definition sagt dir, welche Bedeutungen ein Wort genau hat und zu welchem Zweck es verwendet wird.

Eine Definition sagt dir, welche Bedeutungen ein Wort genau hat und zu welchem Zweck es verwendet wird. Was ist gemeint, wenn jemand beispielsweise von Linksextremismus spricht? Die Erklärung hierfür wäre eine Definition.

Für mehr Informationen: http://www.christianlehmann.eu/ling/epistemology/concepts/Definition.html

DEKRA
Definition:
DEKRA ("Deutscher Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein") überprüft und zertifiziert Fahrzeuge anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

DEKRA ("Deutscher Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein") überprüft und zertifiziert Fahrzeuge anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

Delikt, strafrechtliches
Definition:
Wenn du beispielsweise ein Fahrrad klaust, dann verstößt das gegen ein Gesetz und damit ist der Diebstahl des Fahrrads ein Delikt.

Wenn du beispielsweise ein Fahrrad klaust, dann verstößt das gegen ein Gesetz und damit ist der Diebstahl des Fahrrads ein Delikt. Juristen unterscheiden Delikte dabei in Verbrechen und Vergehen. Diese Einteilung hat auch damit zu tun, wie man jemand dafür bestrafen kann.

Für mehr Informationen: www.juristischer-gedankensalat.de/2009/06/20/die-einteilung-der-delikte/

Demokratie
Definition:
Wenn du in einer Demokratie lebst (wie in Deutschland), dann bedeutet dies, dass das Volk entscheiden darf, wer in der Politik bestimmt.

Wenn du in einer Demokratie lebst (wie in Deutschland), dann bedeutet dies, dass das Volk entscheiden darf, wer in der Politik bestimmt. Dies erreicht man über freie und faire Wahlen, bei denen Vertreter gewählt werden (das heißt auch, dass es keinen König oder Kaiser gibt, der aufgrund seiner Geburt herrscht). Demokratie bedeutet auch, dass alle Bürgerinnen und Bürger (auch Politiker) die gleichen Rechte und Pflichten haben.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17321/demokratie

Demokratische Grundordnung
Definition:
Dazu gehören alle wichtigen Regeln, die in einer Demokratie gelten. So beispielsweise das Recht des Volkes zu wählen, die Gewaltenteilung,

Dazu gehören alle wichtigen Regeln, die in einer Demokratie gelten. So beispielsweise das Recht des Volkes zu wählen, die Gewaltenteilung, dass sich alle an die gleichen Gesetzte halten, alle Geschlechter gleichberechtigt sind und jeder seine Meinung sagen darf.

Für mehr Informationen: www.gesetze-im-internet.de/buverfschg/_4.html

Differenzierung
Definition:
In der antiken Gesellschaft gab es nur wenige Gruppen von Personen (Schichten, Klassen, Kasten, etc.), die unterschiedliche Rechte und Pflichten hatten.

In der antiken Gesellschaft gab es nur wenige Gruppen von Personen (Schichten, Klassen, Kasten, etc.), die unterschiedliche Rechte und Pflichten hatten. Heute gibt es unzählige Gruppen, Milieus, Parteien usw., deren verschiedenen Spezialisierungen bewirken, dass immer wieder neue Lösungen in der Arbeitswelt, Politik usw. gefunden werden. Diesen historischen Prozess nennt man Differenzierung.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17357/differenzierung 

Das Wort Differenzierung leitet sich von dem Lateinischen Begriff "differentia" ("Unterschied", "Verschiedenheit") ab.

DIN EN 1078
Definition:
Mit dieser Bezeichnung zeichnet das Deutsche Institut für Normung (DIN) Helme aus, die für Radfahrer, Skateboardfahrer, Inlineskater und Rollschuhfahrer geeignet sind.

Mit dieser Bezeichnung zeichnet das Deutsche Institut für Normung (DIN) Helme aus, die für Radfahrer, Skateboardfahrer, Inlineskater und Rollschuhfahrer geeignet sind.

Diskriminierung
Definition:
Wenn einzelne Menschen oder auch ganze Gruppen aufgrund eines Merkmals (Hautfarbe, Herkunft, Religion,…) von anderen beleidigt, beschimpft oder benachteiligt werden und nicht das gleiche machen dürfen, dann nennt man das Diskriminierung.

Wenn einzelne Menschen oder auch ganze Gruppen aufgrund eines Merkmals (Hautfarbe, Herkunft, Religion,…) von anderen beleidigt, beschimpft oder benachteiligt werden und nicht das gleiche machen dürfen, dann nennt man das Diskriminierung.

Diversion
Definition:
Das Wort "Diversion", das seinen Ursprung eigentlich in der lateinischen Sprache hat, bedeutet in der englischen und deutschen Sprache wörtlich "Umleitung".

Das Wort "Diversion", das seinen Ursprung eigentlich in der lateinischen Sprache hat, bedeutet in der englischen und deutschen Sprache wörtlich "Umleitung".

Im Deutschen ist "Diversion" ein Fachbegriff für eine Maßnahme der Staatsanwaltschaft, bei der ein Strafverfahren gegen eine Person, die entweder zum ersten Mal eine Straftat begangen hat oder mehrere kleinere Straftaten begangen hat, schon frühzeitig eingestellt, also beendet wird. Die Person, die von der Diversion betroffen ist, bekommt dann statt richtigen "Zuchtmitteln" oder Strafen nach dem Strafgesetzbuch (StGB) oder dem Jugendschutzgesetz (JGG) eine erzieherische Maßnahme auferlegt. Es gibt verschiedene erzieherische Maßnahmen, die bei der Diversion in Frage kommen. Das kann zum Beispiel die Zahlung eines Geldbetrags oder gemeinnützige Arbeit oder ein so genannter "außergerichtlicher Tatausgleich" sein, bei dem sich Täter und Opfer zusammen mit einer dritten Person vom Gericht aussprechen und gemeinsam eine Einigung in ihrem Konflikt erarbeiten. Da es durch die Diversion nicht zu einer Gerichtsverhandlung kommen kann, weil der Prozess frühzeitig beendet wird, haben die Gerichte den Vorteil, dass sie sich besser um größere und schwerwiegendere Gerichtsverfahren kümmern können. Die Personen, die von der Diversions-Maßnahme betroffen sind, haben den Vorteil, dass sie wegen der Straftat, die sie begangen haben, nicht vorbestraft sind.   

Drehzahl
Definition:
Ein Drehzahlmesser misst, wie schnell eine Maschine oder ein Motor läuft. Um den Motor und die Umwelt beim Autofahren zu schonen, sollte man immer mit dem höchstmöglichen Gang und somit mit der geringsten Drehzahl fahren.

Ein Drehzahlmesser misst, wie schnell eine Maschine oder ein Motor läuft. Um den Motor und die Umwelt beim Autofahren zu schonen, sollte man immer mit dem höchstmöglichen Gang und somit mit der geringsten Drehzahl fahren.

Drittes Reich
Definition:
Während der Zeit des Nationalsozialismus (1933-1945) war das Dritte Reich die offizielle Staatsbezeichnung von Deutschland.

Während der Zeit des Nationalsozialismus (1933-1945) war das Dritte Reich die offizielle Staatsbezeichnung von Deutschland. Direkt nach Hitlers Machtergreifung 1933 wurde die demokratische Ordnung aufgehoben und die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten begann.

Für mehr Informationen: www.deutschegeschichten.de/zeitraum/index.asp

Droge
Definition:
Von Drogen spricht man immer dann, wenn die Substanz auf das zentrale Nervensystem in deinem Körper wirkt und dabei in deinem Körper Funktionen verändern kann.

Von Drogen spricht man immer dann, wenn die Substanz auf das zentrale Nervensystem in deinem Körper wirkt und dabei in deinem Körper Funktionen verändern kann. Dabei werden insbesondere die Wahrnehmung, Sinneseindrücke, Gefühle oder die Stimmung beeinflusst. Die Stoffe können deshalb auch körperlich oder seelisch abhängig machen.

DVR
Definition:
Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) ist ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sämtliche Maßnahmen zu unterstützen, die zur Verkehrssicherheit beitragen.

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) ist ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sämtliche Maßnahmen zu unterstützen, die zur Verkehrssicherheit beitragen.

E

ehrverletzend
Definition:
Ehrverletzend ist eine Handlung dann, wenn sie sich gegen die Ehre einer Person wendet.

Ehrverletzend ist eine Handlung dann, wenn sie sich gegen die Ehre einer Person wendet.

Eid
Definition:
Vor Gericht muss man einen Eid ablegen. Das bedeutet, dass man dazu verpflichtet ist, vor Gericht die Wahrheit zu sagen. Wer, obwohl er einen Eid abgelegt hat, trotzdem die Unwahrheit sagt, kann dafür vom Gericht bestraft werden.

Vor Gericht muss man einen Eid ablegen. Das bedeutet, dass man dazu verpflichtet ist, vor Gericht die Wahrheit zu sagen. Wer, obwohl er einen Eid abgelegt hat, trotzdem die Unwahrheit sagt, kann dafür vom Gericht bestraft werden.

Einspritzung
Definition:
Der Motor eines PKWs läuft über ein Gemisch von Luft und Benzin.

Der Motor eines PKWs läuft über ein Gemisch von Luft und Benzin. Das Benzin wird dazu automatisch in den Motor eingespritzt, um ein ideales Verhältnis der Komponenten Luft und Benzin herzustellen. Den Vorgang des Einspritzens von Benzin in den Motor nennt man "Einspritzung". 

Einstellung
Definition:
Eine Einstellung ist eine Haltung gegenüber Personen, Situationen und Handlungen, die über einen längere Zeit konstant bleibt und das Verhalten einer Person beeinflusst. Man unterscheidet zwischen zustimmenden und ablehnenden Einstellungen.

Eine Einstellung ist eine Haltung gegenüber Personen, Situationen und Handlungen, die über einen längere Zeit konstant bleibt und das Verhalten einer Person beeinflusst. Man unterscheidet zwischen zustimmenden und ablehnenden Einstellungen. Wenn sich negative Einstellungen zu sehr verfestigen und man andere Menschen ablehnt, die nicht die gleiche Einstellung haben, kann es zu Hass und Kriminalität kommen.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Einstellung_%28Psychologie%29

Ermittlungen
Definition:
Sobald die Polizei oder die Staatsanwaltschaft einen sogenannten "Anfangsverdacht" gegen eine Person hat, also einen Verdacht, dass die Person eine Straftat begangen haben könnte, wird ein sogenanntes "Ermittlungsverfahren" eingeleitet.

Sobald die Polizei oder die Staatsanwaltschaft einen sogenannten Anfangsverdacht gegen eine Person hat, also einen Verdacht, dass die Person eine Straftat begangen haben könnte, wird ein sogenanntes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln dann gegen die Person, die im Verdacht steht, eine Straftat begangen zu haben. Das bedeutet, dass sie Maßnahmen ergreifen um aufzuklären, ob der Tatverdächtige, der dann auch "Beschuldigter" genannt wird, die Straftat begangen hat oder nicht. Zu diesen Maßnahmen gehört zum Beispiel, dass die Polizei die persönlichen Daten wie Name, Adresse und Geburtsdatum des Beschuldigten notiert und speichert, dass sie ihn oder andere Personen zur möglichen Straftat vernimmt, also gezielt Fragen zum möglichen Tatgeschehen stellt, oder dass sie seine Kleidung, sein Auto oder sogar seine Wohnung nach Beweismitteln durchsucht. Beweismittel könnten zum Beispiel gestohlene Sachen, sogenanntes Diebesgut, sein. Die meisten Maßnahmen, die die Polizei zur Ermittlung bei Straftaten treffen darf, stehen in dem Gesetz "Strafprozessordung" (StPO).

Ermittlungsmaßnahmen
Definition:
Ermittlungsmaßnahmen sind Maßnahmen, die dazu dienen aufzuklären, wie sich ein Sachverhalt bzw. ein Vorfall tatsächlich ereignet hat.

Ermittlungsmaßnahmen sind Maßnahmen, die dazu dienen aufzuklären, wie sich ein Sachverhalt bzw. ein Vorfall tatsächlich ereignet hat.

Ersatzforderungen
Definition:
Wenn jemand einen Gegenstand von dir beschädigt hat, kannst du einen Ersatz dafür fordern. Du kannst also einfordern, dass dir derjenige, der etwas kaputt gemacht hat, den Gegenstand durch einen anderen ersetzt.

Wenn jemand einen Gegenstand von dir beschädigt hat, kannst du einen Ersatz dafür fordern. Du kannst also einfordern, dass dir derjenige, der etwas kaputt gemacht hat, den Gegenstand durch einen anderen ersetzt.

Erwachsene
Definition:
In Deutschland ist man ein Erwachsener, sobald man 18 Jahre alt ist.

In Deutschland ist man ein Erwachsener, sobald man 18 Jahre alt ist.

Erziehungsbeauftragte
Definition:
Erziehungsbeauftragte ist eine Person, die auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der/den Personensorgeberechtigten Erziehungsaufgaben wahrnimmt. Erziehungsbeauftragte können Ausbilder/innen, Jugendleiter/innen oder andere von den Elter

Erziehungsbeauftragte ist eine Person, die auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der/den Personensorgeberechtigten Erziehungsaufgaben wahrnimmt. Erziehungsbeauftragte können Ausbilder/innen, Jugendleiter/innen oder andere von den Eltern beauftragte Personen sein.

erziehungsbeauftragten Person
Definition:
Eine erziehungsbeauftragte Person ist die Person, die das Recht hat, ein Kind zu erziehen, meist als Ersatz für die leiblichen Eltern. Die Beauftragung erfolgt durch Gerichtsbeschluss.

Eine erziehungsbeauftragte Person ist die Person, die das Recht hat, ein Kind zu erziehen, meist als Ersatz für die leiblichen Eltern. Die Beauftragung erfolgt durch Gerichtsbeschluss.

Erziehungsmaßregeln
Definition:
Wenn ein Jugendlicher oder Heranwachsender eine Straftat begangen hat, kann ihm nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG) eine so genannte "Erziehungsmaßregel" auferlegt werden.

Wenn ein Jugendlicher oder Heranwachsender eine Straftat begangen hat, kann ihm nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG) eine so genannte "Erziehungsmaßregel" auferlegt werden. Dabei handelt es sich nicht um eine Strafe, sondern um eine erzieherische Maßnahme, die darauf abzielt, das Verhalten des Jugendlichen auf Dauer zu verbessern. Der Richter kann dem jugendlichen oder heranwachsenden Straftäter als Erziehungsmaßregel so genannte Weisungen erteilen oder ihm anordnen, so genannte Hilfe zur Erziehung in Anspruch zu nehmen. Die Möglichkeiten der Weisungen und die der Hilfe zur Erziehung sind sich sehr ähnlich. Möglichkeiten zur Erziehung können beispielsweise sein, dass der Jugendliche in einem Heim wohnen muss, dass er eine Ausbildungsstelle oder Arbeitsstelle annehmen muss, dass er Arbeit für einen guten Zweck verrichten muss, dass er sich mit dem Opfer der Straftat, die er begangen hat, aussprechen muss oder dass er in engem Kontakt mit einer Person stehen muss, die vom Gericht beauftragt ist, regelmäßig nach ihm zu schauen.

Erziehungsregister
Definition:
Im Erziehungsregister können Verstöße von Jugendlichen gegen das Gesetz gespeichert werden. Die Speicherung ist bis zum 24. Lebensjahr möglich.

Im Erziehungsregister können Verstöße von Jugendlichen gegen das Gesetz gespeichert werden. Die Speicherung ist bis zum 24. Lebensjahr möglich. Die Eintragungen im Erziehungsregister können von Gerichten, Staatsanwaltschaften, Justizvollzugsbehören und Jugendämtern gelesen werden. Sie werden gelöscht, wenn der junge Mensch 24 Jahre alt wird und wenn er bis dahin nicht zu einer Jugendstrafe, einer Freiheitsstrafe oder einer freiheitsentziehenden Maßnahme der Besserung und Sicherung verurteilt wurde. 

Eskalation
Definition:
Der Begriff "Eskalation" leitet sich vom französischen Wort für Treppe ab: in einem Konflikt kann man verschiedene Stufen bestimmen, auf der der Konflikt stattfindet: Dies beginnt damit, dass ...

Der Begriff "Eskalation" leitet sich vom französischen Wort für Treppe ab: in einem Konflikt kann man verschiedene Stufen bestimmen, auf der der Konflikt stattfindet: Dies beginnt damit, dass die beiden Personen oder Parteien auf ihrer Meinung beharren und die andere Partei als schlecht oder böse bezeichnen. Im schlimmsten Fall endet der Konflikt mit schweren Straftaten, d.h. der Konflikt ist eskaliert. In den meisten Fällen ist es aber möglich, die Streitpartner wieder zu beruhigen. Dann spricht man von Deeskalation.

Ethnie
Definition:
Wenn von einer Ethnie gesprochen wird, dann meint man damit eine Gruppe von Menschen, die sich als ein Volk verstehen.

Wenn von einer Ethnie gesprochen wird, dann meint man damit eine Gruppe von Menschen, die sich als ein Volk verstehen. Das kann zum Beispiel sein, weil sie die gleiche Sprache sprechen, den gleichen Glauben haben oder aus dem gleichen Gebiet stammen.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Ethnie

Exekutive
Definition:
Damit sind die Teile eines Staates gemeint, die dafür sorgen, dass Gesetze eingehalten werden und alles seine Ordnung hat.

Damit sind die Teile eines Staates gemeint, die dafür sorgen, dass Gesetze eingehalten werden und alles seine Ordnung hat. Also beispielsweise Polizisten, Minister oder die Bundeskanzlerin.

Für mehr Informationen: http://www.hanisauland.de/lexikon/g/gewaltenteilung.html

F

Fake Seiten
Definition:
Das sind Seiten im Internet, die aussehen wie der Internetauftritt von Facebook, einer Bank oder z.B. einer Firma, jedoch NICHT die echten Webseiten sind!

Fake Seiten sind Seiten im Internet, die aussehen wie beispielsweise der Internetauftritt von Facebook, einer Bank oder einer Firma, jedoch NICHT die echten Webseiten sind! Die Ersteller von solchen Seiten versuchen so zum Beispiel deine Zugangsdaten oder auch Kontodaten zu bekommen, um dich dann zu bestehlen.

Fake Shops
Definition:
Fake Shops sind Online-Shops, die aussehen wie echte Verkaufsportale (z.B. Amazon).

Fake Shops sind Online-Shops, die aussehen wie echte Verkaufsportale (z.B. Amazon). Allerdings arbeiten dort Betrüger, die dir, nachdem du das Geld überwiesen hast, die Ware nicht zusenden und das Geld in die eigene Tasche stecken. Deshalb solltest du beim Online-Shopping immer vorsichtig sein!

Familiengericht
Definition:
Das Familiengericht ist ein Gericht, dass sich speziell mit den rechtlichen Belangen und Problemen innerhalb einer Familie beschäftigt.

Das Familiengericht ist ein Gericht, das sich speziell mit den rechtlichen Belangen und Problemen innerhalb einer Familie beschäftigt.

Feld, soziales
Definition:
Hiermit ist nicht eine Wiese oder ein Acker gemeint, sondern die unterscheidbaren Bereiche einer Gesellschaft. Das kann beispielsweise das Feld der Politik oder das der Wirtschaft sein.

Hiermit ist nicht eine Wiese oder ein Acker gemeint, sondern die unterscheidbaren Bereiche einer Gesellschaft. Das kann beispielsweise das Feld der Politik oder das der Wirtschaft sein. Aber auch deine Schule und alles, was dort passiert, kann ein (soziales) Feld sein.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Soziales_Feld

FeV
Definition:
Abkürzung für "Fahrerlaubnis-Verordnung" - Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr.

Abkürzung für "Fahrerlaubnis-Verordnung" - Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr.

Firmware
Definition:
Firmware ist in einem Speicherchip eines externen Gerätes abgelegt, das an den Rechner angedockt wird, z.B. Handy oder XBOX. Ohne die Firmware würde das Gerät nicht funktionieren.

Firmware ist in einem Speicherchip eines externen Gerätes abgelegt, das an den Rechner angedockt wird, z.B. Handy oder XBOX. Ohne die Firmware würde das Gerät nicht funktionieren.

Flame
Definition:
Im Internet sind immer wieder ruppige Kommentare von Personen zu lesen, die sich über etwas oder jemanden aufregen und eine Flame (wörtlich: Flamme) posten.

Im Internet sind immer wieder ruppige Kommentare von Personen zu lesen, die sich über etwas oder jemanden aufregen und eine Flame (wörtlich: Flamme) posten.

Manchmal ergeben sich aus den beleidigenden und aggressiven Antworten sogar "Flame-Wars" (Flammen-Gefechte).

Was vielleicht noch spaßig beginnt, artet schnell im Fertigmachen aus und schließlich häufig in Beleidigungen oder Schlimmerem (siehe auch Shitstorm; Cybermobbing)

Flüchtlinge
Definition:
Auf der Erde gibt es viele Kriege und Ungerechtigkeiten, vor denen Menschen fliehen - diese Menschen werden als Geflüchtete oder als Flüchtlinge bezeichnet.

Auf der Erde gibt es viele Kriege und Ungerechtigkeiten, vor denen Menschen fliehen - diese Menschen werden als Geflüchtete oder als Flüchtlinge bezeichnet.

Ein Teil der geflüchteten Menschen kann in Deutschland um Schutz bitten, denn politisch Verfolgte genießen hier Asyl.

freiheitliche Gesellschaften
Definition:
In freiheitlichen Gesellschaften gelten die Menschenrechte und den Bürgern ist zunächst einmal alles erlaubt - außer es gibt ein spezielles Verbot. In Deutschland wird diese Grundordnung als 'Freiheitlich Demokratische Grundordnung' bezeichnet.

In freiheitlichen Gesellschaften gelten die Menschenrechte und den Bürgern ist zunächst einmal alles erlaubt - außer es gibt ein spezielles Verbot. Die Menschen können selbst eine Regierung wählen, die Macht im Staat ist nicht bei einer Stelle konzentriert, sondern auf mehrere verteilt, etc.

In Deutschland wird diese Grundordnung als "Freiheitlich Demokratische Grundordnung" bezeichnet und ist in einem Gesetz beschrieben.

Freiheitsberaubung
Definition:
Eine Freiheitsberaubung liegt dann vor, wenn eine Person gegen ihren Willen festgehalten wird.

Eine Freiheitsberaubung liegt dann vor, wenn eine Person gegen ihren Willen festgehalten wird. 

Friedlichkeitsgebot
Definition:
Das Grundgesetz erlaubt allen deutschen Staatsangehörigen, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

Das Grundgesetz erlaubt allen deutschen Staatsangehörigen, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln. 

Das so genannte Versammlungsgesetz (VersG) regelt dieses Grundrecht noch genauer. Von einer Versammlung spricht man, wenn mindestens drei Personen an einen Ort zusammenkommen, um ihre Meinung zu einem bestimmten Thema auszudrücken. Das "Friedlichkeitsgebot" besagt, dass die Versammlung "friedlich" sein muss. Sie ist auf jeden Fall immer dann friedlich, wenn dort keine Straftaten begangen werden und wenn sie auch nicht aus dem Grund stattfindet, dass dort Straftaten begangen werden sollen. Wenn die Versammlung nicht friedlich ist, kann sie unter Umständen von der Polizei unterbrochen werden.   

FSK
Definition:
FSK ist die Abkürzung für "Freiweillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft".

FSK ist die Abkürzung für "Freiweillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft". Die Altersfreigaben der FSK sind rechtlich verbindlich. Sie sind keine pädagogischen Empfehlungen. Sie sollen nur sicherstellen, dass durch einen Film keine Beeinträchtigung für die entsprechende Altersgruppe zu erwarten ist.

Fürsorge- und Erziehungspflicht
Definition:
Unter "Fürsorgepflicht" versteht man zum Beispiel die Pflicht eines Lehrers, seine Schüler nicht in gefährliche Situationen zu bringen oder mit ihnen im Unterricht Dinge zu behandeln, die die Schüler negativ beeinflussen könnten.

Unter "Fürsorgepflicht" versteht man zum Beispiel die Pflicht eines Lehrers, seine Schüler nicht in gefährliche Situationen zu bringen oder mit ihnen im Unterricht Dinge zu behandeln, die die Schüler negativ beeinflussen könnten. Personensorgeberechtigte haben eine "Erziehungspflicht" für ihre Kinder. Das bedeutet, dass sie verpflichtet sind, dafür zu sorgen, dass sich die Kinder optimal entwickeln können. Eltern dürfen Kinder nicht bewusst in Situationen bringen, die für die Entwicklung der Kinder schädlich sein können. Es ist strafbar, gegen die Fürsorge- und Erziehungspflicht zu verstoßen. 

G

geamtschuldnerische Haftung
Definition:
Gesamtschuldnerische Haftung bedeutet, dass jemand, dem mehrere Personen gleichzeitig Geld schulden, die Gesamtsumme auch nur von einer Person einfordern kann. Alle Personen können also im gleichen Maß haftbar gemacht werden.

Gesamtschuldnerische Haftung bedeutet, dass jemand, dem mehrere Personen gleichzeitig Geld schulden, die Gesamtsumme auch nur von einer Person einfordern kann. Alle Personen können also im gleichen Maß haftbar gemacht werden.

gefährliches Werkzeug
Definition:
Mit einem gefährlichen Werkzeug ist im Strafrecht ein Gegenstand gemeint, mit dem man anderen Menschen größere Verletzungen zufügen kann. So können eine Schere, eine Flasche oder ein Stein zum gefährlichen Werkzeug werden.

Mit einem gefährlichen Werkzeug ist im Strafrecht ein Gegenstand gemeint, mit dem man anderen Menschen größere Verletzungen zufügen kann. So können eine Schere, eine Flasche oder ein Stein zum gefährlichen Werkzeug werden.

gemeinnützige Arbeitsstunden
Definition:
Wenn man eine Straftat begangen hat, kann einem der Richter so genannte "gemeinnützige Arbeitsstunden" als Strafe oder als Erziehungsmaßnahme auferlegen.

Wenn man eine Straftat begangen hat, kann einem der Richter so genannte "gemeinnützige Arbeitsstunden" als Strafe oder als Erziehungsmaßnahme auferlegen. Das bedeutet, dass man dann für einen guten Zweck eine bestimmte Arbeit verrichten muss. Zum Beispiel könnte man als gemeinnützige Arbeit auferlegt bekommen, dass man einen Stadtpark oder einen Kindergarten reinigen muss oder dass man in einem Krankenhaus helfen muss, die Kranken zu pflegen.

gemeinschädlich
Definition:
Wer Dinge beschädigt, die der Gemeinschaft gehören, also dem Staat und damit quasi jedem Bürger, handelt gemeinschädlich.

Wer Dinge beschädigt, die der Gemeinschaft gehören, also dem Staat und damit quasi jedem Bürger, handelt gemeinschädlich.

Gemeinwesen
Definition:
Mit Gemeinwesen meint man alle Formen, in denen Menschen organisiert zusammenleben. So gibt es beispielsweise die Gemeinde, die Stadt, eine Kommune, den Staat etc.

Mit Gemeinwesen meint man alle Formen, in denen Menschen organisiert zusammenleben. So gibt es beispielsweise die Gemeinde, die Stadt, eine Kommune, den Staat etc.

Für mehr Informationen: www.duden.de/rechtschreibung/Gemeinwesen

Gerichtsverfahren
Definition:
Bei einem Gerichtsverfahren prüft der Richter, welche Folgen das Verhalten des Angeklagten aus rechtlicher Sicht hat und wie und ob er für seine Tat bestraft wird.

Bei einem Gerichtsverfahren prüft der Richter, welche Folgen das Verhalten des Angeklagten aus rechtlicher Sicht hat und wie und ob er für seine Tat bestraft wird.

geschlossenen Benutzergruppen
Definition:
Eine geschlossene Benutzergruppe ist ein Angebot elektronischer Daten, das nur die vorher festgelegten Teilnehmer einer Gruppe nutzen können.

Eine geschlossene Benutzergruppe ist ein Angebot elektronischer Daten, das nur die vorher festgelegten Teilnehmer einer Gruppe nutzen können.

Gesetzgebungsorgane
Definition:
Damit ist das Prinzip der Gewaltenteilung gemeint, welches im Grundgesetz verankert ist. Gemeint sind damit die Judikative, die Exekutive und die Legislative.

Damit ist das Prinzip der Gewaltenteilung gemeint, welches im Grundgesetz verankert ist. Gemeint sind damit die Judikative, die Exekutive und die Legislative. Sie kontrollieren sich gegenseitig, um die staatliche Macht zu begrenzen. Oft wird die Presse als „vierte Macht“ bezeichnet.

Für mehr Informationen: www.hanisauland.de/lexikon/g/gewaltenteilung.html

gesundheitsschädliche Stoffe
Definition:
Gesundheitsschädliche Stoffe sind Flüssigkeiten, Gase, Pulver oder andere Mittel, die der Gesundheit schaden können, wie zum Beispiel ätzende Säuren.

Gesundheitsschädliche Stoffe sind Flüssigkeiten, Gase, Pulver oder andere Mittel, die der Gesundheit schaden können, wie zum Beispiel ätzende Säuren. 

Gewaltenteilung
Definition:
Das Prinzip der Gewaltenteilung, welches im Grundgesetz verankert ist, sagt, dass auch der Staat sich selbst an die demokratischen Regeln halten muss und sich dafür einzelne Bereiche des Staates gegenseitig kontrollieren.

Das Prinzip der Gewaltenteilung, welches im Grundgesetz verankert ist, sagt, dass auch der Staat sich selbst an die demokratischen Regeln halten muss und sich dafür einzelne Bereiche des Staates gegenseitig kontrollieren. Gemeint sind damit die Judikative, die Exekutive und die Legislative.

Für mehr Informationen: www.hanisauland.de/lexikon/g/gewaltenteilung.html

Gewaltschutzgesetz
Definition:
Das Gesetz regelt den Schutz von Personen vor Gewalt im häuslichen Umfeld. Durch das Gesetz ist zum Beispiel geregelt, dass derjenige, der im privaten, häuslichen Umfeld Gewalt ausübt, die Wohnung verlassen muss.

Das Gesetz regelt den Schutz von Personen vor Gewalt im häuslichen Umfeld. Durch das Gesetz ist zum Beispiel geregelt, dass derjenige, der im privaten, häuslichen Umfeld Gewalt ausübt, die Wohnung verlassen muss.

Gewerbetreibenden
Definition:
Gewerbetreibende sind Personen, die mit einer selbstständigen Tätigkeit Geld verdienen. Sie müssen also keine Anweisungen von Vorgesetzten befolgen und können selbst bestimmen, wann und wie sie arbeiten möchten.

Gewerbetreibende sind Personen, die mit einer selbstständigen Tätigkeit Geld verdienen. Sie müssen also keine Anweisungen von Vorgesetzten befolgen und können selbst bestimmen, wann und wie sie arbeiten möchten. Nach dem Gesetz zählen die so genannten "freien Berufe" und landwirtschaftliche Tätigkeiten ausnahmsweise nicht zu den Gewerben. Freie Berufe können zum Beispiel künstlerische, wissenschaftliche oder erzieherische Tätigkeiten sein. 

gewerbsmäßig
Definition:
Wenn man etwas "gewerbsmäßig" tut, dann macht man eine Sache meistens regelmäßig, um damit Geld zu verdienen.

Wenn man etwas "gewerbsmäßig" tut, dann macht man eine Sache meistens regelmäßig, um damit Geld zu verdienen.

GewSchG
Definition:
GewSchG ist die Abkürzung für "Gewaltschutzgesetz". Das Gewaltschutzgesetz regelt den Schutz von Personen vor Gewalt im häuslichen Umfeld.

GewSchG ist die Abkürzung für "Gewaltschutzgesetz". Das Gewaltschutzgesetz regelt den Schutz von Personen vor Gewalt im häuslichen Umfeld. Durch das Gesetz ist zum Beispiel geregelt, dass derjenige, der im privaten, häuslichen Umfeld Gewalt ausübt, die Wohnung verlassen muss.

GHB
Definition:
GHB ist die Abkürzung für "Gammahydroxybuttersäure", auch Liquid Ecstasy oder KO-Tropfen genannt.

GHB ist die Abkürzung für "Gammahydroxybuttersäure", auch Liquid Ecstasy oder KO-Tropfen genannt.

GIB ACHT IM VERKEHR
Definition:
GIB ACHT IM VERKEHR ist eine baden-württembergische Verkehrssicherheitsaktion.

GIB ACHT IM VERKEHR ist eine baden-württembergische Verkehrssicherheitsaktion.

GPS
Definition:
GPS (engl. Global Positioning System) ist ein satellitengestütztes System zur Positionsbestimmung wie z.B. ein Navigationsgerät.

GPS (engl. Global Positioning System) ist ein satellitengestütztes System zur Positionsbestimmung, wie z.B. ein Navigationsgerät.

Grundgesetz
Definition:
Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, das manchmal auch "die Verfassung" oder "die Bundesverfassung" genannt wird, ist das Gesetz, das die grundsätzlichen Werte bestimmt, nach denen die Bundesrepublik Deutschland sich richtet.

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, das manchmal auch "die Verfassung" oder "die Bundesverfassung" genannt wird, ist das Gesetz, das die grundsätzlichen Werte bestimmt, nach denen die Bundesrepublik Deutschland sich richtet.

Zum Beispiel besagt Artikel 1 des Grundgesetzes, dass jeder Mensch eine Würde hat, die niemals durch den Staat verletzt werden darf. Im Grundgesetz steht auch, dass Deutschland ein demokratisches Land ist, in dem jeder dieselben Rechte hat. Das Grundgesetz gilt in Deutschland seit 1949, also seit Ende des 2. Weltkrieges. Alle Gesetze, die in Deutschland gelten, richten sich nach den Bestimmungen des Grundgesetzes.

Grundrecht
Definition:
Grundrechte sind diejenigen Rechte, die die Bürger in Deutschland gegenüber dem Staat haben, wie z.B. das Recht auf Gleichberechtigung, Freiheit der Berufswahl, Wahlrecht oder Meinungsfreiheit.

Grundrechte sind diejenigen Rechte, die die Bürger in Deutschland gegenüber dem Staat haben, wie z.B. das Recht auf Gleichberechtigung, Freiheit der Berufswahl, Wahlrecht oder Meinungsfreiheit. Dies bedeutet auch, dass der Staat nicht willkürlich über einen Menschen bestimmen darf.

GTÜ
Definition:
GTÜ ist die Abkürzung für "Gesellschaft für technische Überwachung". Die GTÜ überprüft und zertifiziert Fahrzeuge anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

GTÜ ist die Abkürzung für "Gesellschaft für technische Überwachung". Die GTÜ überprüft und zertifiziert Fahrzeuge anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

H

Hacker
Definition:
Wenn sich jemand über das Internet in deinen Computer "einhackt", dann bezeichnet man diesen Menschen als "Hacker". Es bedeutet, dass der Hacker dann alle deine Dateien ansehen und verändern kann.

Wenn sich jemand über das Internet in deinen Computer "einhackt", dann bezeichnet man diesen Menschen als "Hacker". Es bedeutet, dass der Hacker dann alle deine Dateien ansehen und verändern kann. So kann er dir beispielsweise Bilder klauen, wichtige Informationen (wie Passwörter) herausfinden oder auch einen Virus installieren.

Hakenkreuz
Definition:
Das Hakenkreuz war das Zeichen von Hitlers Partei (NSDAP) und später sogar Staatssymbol im Nationalsozialismus.

Das Hakenkreuz war das Zeichen von Hitlers Partei (NSDAP) und später sogar Staatssymbol im Nationalsozialismus. Heute sind Darstellungen des Zeichens verboten, da dessen Bedeutung untrennbar mit der NS-Zeit und schrecklichen Verbrechen verbunden ist.

Für mehr Informationen: www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/das-hakenkreuz

Haltung
Definition:
Es gibt verschiedene Dinge und Handlungsweisen, die Menschen mögen oder bevorzugen bzw. nicht mögen oder ablehnen, d.h. sie nehmen eine bestimmte Haltung gegenüber Dingen oder Haltungsweisen ein.

Es gibt verschiedene Dinge und Handlungsweisen, die Menschen mögen oder bevorzugen bzw. nicht mögen oder ablehnen, d.h. sie nehmen eine bestimmte Haltung gegenüber Dingen oder Haltungsweisen ein. Je fester und unveränderlicher eine Haltung wird und damit auch das Verhalten bestimmt, desto eher spricht man von einer Einstellung.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Einstellung_%28Psychologie%29

Heranwachsender
Definition:
Heranwachsende sind Personen, die mindestens 18 Jahre, aber weniger als 21 Jahre alt sind.

Heranwachsende sind Personen, die mindestens 18 Jahre, aber weniger als 21 Jahre alt sind.

HOAX
Definition:
Als Hoax (engl. für Jux, Scherz) bezeichnet man eine Falschmeldung, die z.B. im Internet verbreitet wird und so klingt, als sei sie wahr.

Als Hoax (engl. für Jux, Scherz) bezeichnet man eine Falschmeldung, die z.B. im Internet verbreitet wird und so klingt, als sei sie wahr. Viele Menschen können auf einen Scherz und manchmal auch auf Betrugsversuche hereinfallen, wenn Hoaxe in elektronischen Medien weitergegeben werden.

Am Rande: ein Aprilscherz ist z.B. auch ein (harmloser) Hoax!

Holocaust/ Völkermord
Definition:
Während des 2.Weltkriegs wurde die jüdische Bevölkerung zuerst ihrer Rechte beraubt und dann gezielt von den Nazis ermordet.

Während des 2. Weltkriegs wurde die jüdische Bevölkerung zuerst ihrer Rechte beraubt und dann gezielt von den Nazis ermordet. Dabei starben etwa sechs Millionen Juden – diese Verbrechen bezeichnet man als Holocaust. Der Mord an den Sinti und Roma in dieser Zeit wird in deren Sprache „Porajmos“ genannt.

Üble Verbrechen gegen ganze Gruppen von Menschen (wie Ethnien oder Völker) und damit gegen die Menschlichkeit passieren leider immer wieder und werden allgemein als Völkermord bezeichnet.

Für mehr Informationen: www.hanisauland.de/lexikon/h/holocaust.html

Hooligan
Definition:
Im deutschen Sprachgebrauch sind damit Personen gemeint, die bei Sportveranstaltungen, meist bei Fußballspielen, durch gewaltbereites und gewalttätiges Verhalten auffallen.

Im deutschen Sprachgebrauch sind damit Personen gemeint, die bei Sportveranstaltungen, meist bei Fußballspielen, durch gewaltbereites und gewalttätiges Verhalten auffallen.

Hubraum
Definition:
Der Hubraum ist der Raum innerhalb der Zylinder, der von den Zylinderkolben verdrängt wird.

Der Hubraum ist der Raum innerhalb der Zylinder, der von den Zylinderkolben verdrängt wird.

I

Indexliste für jugendgefährdende Medien
Definition:
Wenn Medien, wie zum Beispiel Bücher, Filme, Musik oder Computerspiele jugendgefährdend sind und deshalb auf der Liste jugendgefährdender Medien stehen

Wenn Medien, wie zum Beispiel Bücher, Filme, Musik oder Computerspiele jugendgefährdend sind und deshalb auf der Liste jugendgefährdender Medien stehen, die auch "Indexliste" genannt wird, dann dürfen diese im Handel nicht öffentlich ausgelegt werden und nur an volljährige Kunden auf Nachfrage verkauft werden.  

Initiativen
Definition:
Wenn sich mehrere Menschen zusammentun, um gemeinsam etwas zu erreichen, spricht man von einer Initiative. Initiativen können sich für etwas einsetzen (Friedensinitiative) oder gegen etwas (Initiative gegen Tierversuche).

Wenn sich mehrere Menschen zusammentun, um gemeinsam etwas zu erreichen, spricht man von einer Initiative. Initiativen können sich für etwas einsetzen (Friedensinitiative) oder gegen etwas (Initiative gegen Tierversuche). Sie sind in einer Demokratie eine Möglichkeit, seine Meinung zu vertreten und Entscheidungen herbeizuführen.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/handwoerterbuch-politisches-system/40242/buergerinitiativen;

Islam
Definition:
Der Islam ist eine Religion, die auf eine Offenbarung (den Koran) und den Propheten Mohammed zurückgeht. Gläubige werden als Muslime bezeichnet.

Der Islam ist eine Religion, die auf eine Offenbarung (den Koran) und den Propheten Mohammed zurückgeht. Gläubige werden als Muslime bezeichnet.

J

Jesiden
Definition:
Jesiden sind Anhänger einer Religion. Viele Jesiden sind (ethnische) Kurden, deren Familien aus der Türkei, dem Irak oder Syrien stammen. Weil Jesiden bis heute verfolgt werden, sind viele in andere Länder ausgereist und suchen dort Schutz.

Jesiden sind Anhänger einer Religion. Viele Jesiden sind (ethnische) Kurden, deren Familien aus der Türkei, dem Irak oder Syrien stammen. Weil Jesiden bis heute verfolgt werden, sind viele in andere Länder ausgereist und suchen dort Schutz.

JGG
Definition:
JGG steht für Jugendgerichtsgesetz.

JGG steht für Jugendgerichtsgesetz.

Juden
Definition:
Juden sind Menschen, die ihren Glauben auf die schriftliche (Tora) und mündliche (Talmud, etc.) Überlieferung des jüdischen Volks begründen.

Juden sind Menschen, die ihren Glauben auf die schriftliche (Tora) und mündliche (Talmud, etc.) Überlieferung des jüdischen Volks begründen.

Das Judentum ist eine der Religionen, die sich auf Abraham (bzw. Ibrahim) beziehen und an nur einen Gott glauben - die anderen beiden heißen Christentum und Islam.

Judikative
Definition:
Wenn du etwas Verbotenes getan hast, musst du vor Gericht, wo dann Anwälte, Staatsanwälte und Richter über deine Tat verhandeln und dich vielleicht verurteilen.

Wenn du etwas Verbotenes getan hast, musst du vor Gericht, wo dann Anwälte, Staatsanwälte und Richter über deine Tat verhandeln und dich vielleicht verurteilen. Dort bist du bei der judikativen Gewalt gelandet, die Urteile fällen darf, wenn Gesetze nicht eingehalten worden sind.

Für mehr Informationen: www.hanisauland.de/lexikon/g/gewaltenteilung.html

Jugendgerichtsgesetz (JGG)
Definition:
Bei Jugendlichen (mindestens 14 Jahre, aber weniger als 18 Jahre alt) und in besonderen Fällen auch bei Heranwachsenden (mindestens 18 Jahre, aber weniger als 21 Jahre alt), gilt ...

Bei Jugendlichen (mindestens 14 Jahre, aber weniger als 18 Jahre alt) und in besonderen Fällen auch bei Heranwachsenden (mindestens 18 Jahre, aber weniger als 21 Jahre alt), gilt zusätzlich zum Strafgesetzbuch (StGB) und zur Strafprozessordnung (StPO) das Jugendgerichtsgesetz (JGG). Das JGG regelt, welche Folgen Straftaten für Jugendliche und Heranwachsende haben und was die Polizei, die Staatsanwaltschaft und die Gerichte bei den Ermittlungen für Maßnahmen treffen dürfen. Im Gegensatz zum StGB und zur StPO zielt das JGG nicht auf eine Strafe der beschuldigten Person ab. Das JGG hat zum Ziel, den Jugendlichen oder Heranwachsenden durch geeignete Maßnahmen zu erziehen.  

Jugendliche
Definition:
Jugendliche sind Personen, die mindestens 14, aber noch keine 18 Jahre alt sind. Teilweise wird im Jugendschutzgesetz (JuSchG) auch noch zwischen Jugendlichen unter 16 und ab 16 Jahren unterschieden.

Jugendliche sind Personen, die mindestens 14, aber noch keine 18 Jahre alt sind. Teilweise wird im Jugendschutzgesetz (JuSchG) auch noch zwischen Jugendlichen unter 16 und ab 16 Jahren unterschieden.

Jugendschutzgesetz (JuSchG)
Definition:
Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) ist in Deutschland ein Gesetz, das Kinder und Jugendliche (Minderjährige) in der Öffentlichkeit und im Bereich der Medien schützt.

Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) ist in Deutschland ein Gesetz, das Kinder und Jugendliche (Minderjährige) in der Öffentlichkeit und im Bereich der Medien schützt. Hier ist beispielsweise geregelt, wie lange du in in einem bestimmten Alter in Diskotheken oder Kneipen darfst und auch ab welchem Alter es erlaubt ist, Alkohol oder Zigaretten zu konsumieren.

Jugendstrafrecht
Definition:
Für Jugendliche und in besonderen Fällen auch für Heranwachsende gelten zusätzlich zu den Bestimmungen des normalen Strafrechts noch das so genannte Jugendstrafrecht.

Für Jugendliche (mindestens 14 Jahre, aber weniger als 18 Jahre alt) und in besonderen Fällen auch für Heranwachsende (mindestens 18 Jahre, aber weniger als 21 Jahre alt) gelten zusätzlich zu den Bestimmungen des normalen Strafrechts noch das so genannte Jugendstrafrecht. Dieses Jugendstrafrecht richtet sich nach den Bestimmungen des Jugendgerichtsgesetzes (JGG). 
Unter Strafrecht im Allgemeinen versteht man die Regelungen des Strafgesetzbuchs (StGB), das bestimmt, wie hoch eine Strafe für eine Straftat in Deutschland sein kann, sowie die Regelungen der Strafprozessordnung (StPO). Die StPO bestimmt, was die Polizei, die Staatsanwaltschaft und die Gerichte für Maßnahmen treffen dürfen, um gegen einen Beschuldigten wegen einer Straftat zu ermitteln.

JuSchG
Definition:
JuSchG ist die Abkürzung von "Jugendschutzgesetz".

JuSchG ist die Abkürzung von "Jugendschutzgesetz". Das Jugendschutzgesetz ist in Deutschland ein Gesetz, das Kinder und Jugendliche (Minderjährige) in der Öffentlichkeit und im Bereich der Medien schützt.

K

Kalif
Definition:
Unter einem Kalifen wird im Islam ein Nachfolger oder Stellvertreter des Propheten Mohammeds verstanden, der Staatsoberhaupt in einem islamischen Staat (dem Kalifat) ist. Heute gibt es aber keine echten Kalifen mehr.

Unter einem Kalifen wird im Islam ein Nachfolger oder Stellvertreter des Propheten Mohammeds verstanden, der Staatsoberhaupt in einem islamischen Staat (dem Kalifat) ist. Heute gibt es aber keine echten Kalifen mehr.

Für mehr Informationen: lesewerkarabisch.wordpress.com/2014/11/24/das-kalifat-historischer-uberblick/

Kinder
Definition:
Kinder sind in Deutschland alle Menschen, die noch keine 14 Jahre alt sind.

Kinder sind  in Deutschland alle Menschen, die noch keine 14 Jahre alt sind.

Konsens
Definition:
Wenn du dich mit Mitschülern zum Beispiel auf das Ziel eures nächsten Klassenausflugs geeinigt hast, dann habt ihr einen Konsens geschaffen.

Wenn du dich mit Mitschülern zum Beispiel auf das Ziel eures nächsten Klassenausflugs geeinigt hast, dann habt ihr einen Konsens geschaffen. Das bedeutet, dass jeder in der Klasse damit einverstanden ist, wo ihr hingeht, beziehungsweise nichts dagegen hat.

Für mehr Informationen: www.hanisauland.de/lexikon/k/konsens.html

Konservativ
Definition:
Konservativ kommt aus dem lateinischen („conservare“) und heißt „bewahren“. In der Politik wird eine von drei Grundströmungen als Konservatismus bezeichnet.

Konservativ kommt aus dem lateinischen („conservare“) und heißt „bewahren“. In der Politik wird eine von drei Grundströmungen als Konservatismus bezeichnet. Die Anhänger setzen sich dafür ein, dass Dinge, die in der Vergangenheit gut waren, auch weiterhin so gemacht werden und höchstens ergänzt werden.

Die beiden anderen Strömungen heißen Liberalismus und Sozialismus.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Konservatismus

Konstruktiv
Definition:
Wenn du beispielsweise ein Referat in der Schule gehalten hast und du danach von deinen Mitschülern Tipps bekommst, was du noch besser machen könntest, dann ist ihre Kritik konstruktiv.

Wenn du beispielsweise ein Referat in der Schule gehalten hast und du danach von deinen Mitschülern Tipps bekommst, was du noch besser machen könntest, dann ist ihre Kritik konstruktiv.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Konstruktivit%C3%A4t

Kundgabe
Definition:
Wenn du z.B. deine Meinung oder eine wichtige Sache anderen Menschen mitteilst, dann nennt man das eine Kundgabe. Das kannst du tun, indem du z.B. etwas in der Zeitung oder im Internet schreibst, ein Bild malst oder auch eine Geste machst.

Wenn du z.B. deine Meinung oder eine wichtige Sache anderen Menschen mitteilst, dann nennt man das eine Kundgabe. Das kannst du tun, indem du z.B. etwas in der Zeitung oder im Internet schreibst, ein Bild malst oder auch eine Geste machst.

künstlerischen Betätigung
Definition:
Als künstlerische Betätigung gelten in der Regel Tanzveranstaltungen, bei denen der Schwerpunkt auf einer Aufführung oder dem Tanzen lernen liegt und sie ein gewisses künstlerisches Niveau erreichen, beispielsweise bei Ballettaufführungen.

Als künstlerische Betätigung gelten in der Regel Tanzveranstaltungen, bei denen der Schwerpunkt auf einer Aufführung oder dem Tanzen lernen liegt und sie ein gewisses künstlerisches Niveau erreichen, beispielsweise bei Ballettaufführungen. Wenn öffentliche Tanzveranstlatungen der "künstlerischen Betätigung" dienen, dürfen auch Kinder bis 14 Jahre bis 22 Uhr und Jugendliche unter 16 Jahren bis 24 Uhr auf der Veranstaltung bleiben. Grundsätzlich haben Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten Person keinen Zutritt zu öffentlichen Tanzveranstaltungen wie zum Beispiel Diskotheken. Ab 16 Jahren dürfen Jugendliche höchstens bis 24 Uhr auf öffentlichen Tanzveranstaltungen bleiben.

Kunsturhebergesetz
Definition:
Das Gesetz betrifft das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Fotografie. Das Urheberrecht ist in Deutschland heute im Urheberrechtsgesetz zusammengefasst.

Das Gesetz betrifft das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Fotografie. Das Urheberrecht ist in Deutschland heute im Urheberrechtsgesetz zusammengefasst. Das Kunsturheberrechtsgesetz wurde mittlerweile größtenteils aufgehoben. In Kraft ist aber noch der Teil, der den Schutz von Bildnissen betrifft (Recht am eigenen Bild).

KunstUrhG
Definition:
KunstUrhG ist die Abkürzung für Kunsturhebergesetz. Das Gesetz betrifft das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Fotografie.

KunstUrhG ist die Abkürzung für Kunsturhebergesetz. Das Gesetz betrifft das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Fotografie.

KÜS
Definition:
KÜS ("Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger") überprüft und zertifiziert Fahrzeuge anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

KÜS ("Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger") überprüft und zertifiziert Fahrzeuge anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

KW
Definition:
Abkürzung für "Kilowatt".

Abkürzung für "Kilowatt".

L

LAN-Party
Definition:
Bei einer „LAN-Party“ werden mehrere Computer über ein lokales Netzwerk („Local Area Network“ oder kurz „LAN“) miteinander verbunden, um gemeinsam Computerspiele zu spielen.

Bei einer „LAN-Party“ werden mehrere Computer über ein lokales Netzwerk (Local Area Network“ oder kurz LAN) miteinander verbunden, um gemeinsam Computerspiele zu spielen.

Legal / Illegal
Definition:
Legal bedeutet, dass das, was du tust, nicht durch ein Gesetz verboten ist. Wenn sich beispielsweise zwei Boxer im Boxring boxen und das wollen, ist es legal. Wenn ein Schüler einen anderen verprügelt, der das nicht will, ist das illegal.

Legal bedeutet, dass das, was du tust, nicht durch ein Gesetz verboten ist. Wenn sich beispielsweise zwei Boxer im Boxring boxen und das wollen, ist es legal. Wenn ein Schüler einen anderen verprügelt, der das nicht will, ist das illegal.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17782/legalitaet

Legislative
Definition:
Damit sind die Teile eines Staates gemeint, die an der Entstehung neuer Gesetze beteiligt sind, also beispielsweise die Parlamente der Länder oder des Bundes.

Damit sind die Teile eines Staates gemeint, die an der Entstehung neuer Gesetze beteiligt sind, also beispielsweise die Parlamente der Länder oder des Bundes.

Für mehr Informationen: www.hanisauland.de/lexikon/g/gewaltenteilung.html

Legitimation
Definition:
Das Verhalten einer Person wird als legitim bezeichnet, wenn es eine Berechtigung dafür gibt (zum Beispiel durch ein Gesetz) und sie ihre Handlungen rechtfertigen kann.

Das Verhalten einer Person wird als legitim bezeichnet, wenn es eine Berechtigung dafür gibt (zum Beispiel durch ein Gesetz) und sie ihre Handlungen rechtfertigen kann. Politiker haben in einer Demokratie über Wahlen die Legitimation erhalten, im Namen „des Volkes“ zu handeln. Sie müssen sich aber dabei genauso an Gesetze halten und außerdem ihre Entscheidungen rechtfertigen können.

Für mehr Informationen: www.duden.de/rechtschreibung/legitim

Liberalismus
Definition:
Liberal kommt vom lateinischen („liber“) und heißt „freiheitlich“. In der Politik wird eine von drei Grundströmungen als Liberalismus bezeichnet.

Liberal kommt vom lateinischen („liber“) und heißt „freiheitlich“. In der Politik wird eine von drei Grundströmungen als Liberalismus bezeichnet. Die Anhänger setzen sich dafür ein, dass sich die Bürger frei entfalten können und der Staat nicht zu viel Macht über dein Leben bekommt. Sie kümmern sich um geistige, wirtschaftliche und politische Freiheit.

Die anderen Strömungen heißen Sozialismus und Konservatismus.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17794/liberalismus

LKW
Definition:
Abkürzung für „Lastkraftwagen“.

Abkürzung für „Lastkraftwagen“.

 

 

M

Meinungsfreiheit
Definition:
In einem freiheitlichen Staat wie in Deutschland hat jeder das Recht, seine Meinung zu äußern, solange dies nicht die Rechte von jemand anderem verletzt.

In einem freiheitlichen Staat wie in Deutschland hat jeder das Recht, seine Meinung zu äußern, solange dies nicht die Rechte von jemand anderem verletzt (zum Beispiel wenn derjenige beleidigt wird).

Dieses Recht gilt in Deutschland für alle Menschen und ist im Grundgesetz festgeschrieben.

Menschenrechte
Definition:
Nach dem zweiten Weltkrieg wurden von den Vereinten Nationen die Menschenrechte niedergeschrieben und beschlossen. Darin steht, welche Rechte für jeden Menschen immer gelten und nie (auch nicht im Krieg) verletzt werden dürfen.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurden von den Vereinten Nationen die Menschenrechte niedergeschrieben und beschlossen. Darin steht, welche Rechte für jeden Menschen immer gelten und nie (auch nicht im Krieg) verletzt werden dürfen. So zum Beispiel, dass alle Menschen frei sind und mit der gleichen Würde geboren wurden – also niemand nur aufgrund seiner Herkunft schlechter ist als andere.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/internationales/weltweit/menschenrechte/

Migrationshintergrund
Definition:
Menschen, die selbst oder deren Vorfahren aus einem anderen Staat nach Deutschland eingewandert sind, haben einen Migrationshintergrund.

Menschen, die selbst oder deren Vorfahren aus einem anderen Staat nach Deutschland eingewandert sind, haben einen Migrationshintergrund.

Milieu
Definition:
Deine Familie, deine Schule und der Ort, aus dem du kommst, kann als soziales Milieu bezeichnet werden.

Deine Familie, deine Schule und der Ort, aus dem du kommst, kann als soziales Milieu bezeichnet werden. Umgangssprachlich klingt das zwar oft negativ, bezeichnet aber in der Soziologie einfach eine Gruppe von Menschen, die ähnliche Dinge wichtig finden und ähnliche Gewohnheiten haben.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/29425/soziale-milieus

Militanz
Definition:
Damit ist eine kriegerische oder aggressive Haltung gemeint. Militant handelnde Personen oder Gruppen versuchen, mit (physischer oder psychischer) Gewalt ihre Interessen durchzusetzen.

Damit ist eine kriegerische oder aggressive Haltung gemeint. Militant handelnde Personen oder Gruppen versuchen, mit (physischer oder psychischer) Gewalt ihre Interessen durchzusetzen. Dabei gibt es viele Gruppen, die so versuchen, ihre politischen und religiösen Ziele durchzusetzen, wie zum Beispiel gewalttätige Extremisten.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Militanz

Minderjährige
Definition:
Als „minderjährig“ bezeichnet man in Deutschland alle Menschen, die unter 18 Jahre sind.

Als „minderjährig“ bezeichnet man in Deutschland alle Menschen, die unter 18 Jahre sind.

MPU
Definition:
Abkürzung für „Medizinisch-psychologische Untersuchung“.

Abkürzung für  „Medizinisch-psychologische Untersuchung“. Eine MPU muss man z. B. dann machen, wenn man aufgrund von Fahren unter Alkoholeinfluss den Führerschein abgeben musste. Dann wird durch die MPU geprüft, ob man den Führerschein zurückbekommt. 


Muslime
Definition:
Muslime sind Menschen, die ihren Glauben auf den Koran und den Propheten Mohammed begründen. Ihre Religion heißt Islam.

Muslime sind Menschen, die ihren Glauben auf den Koran und den Propheten Mohammed begründen.

Der Islam ist eine der Religionen, die sich auf Ibrahim (bzw. Abraham) beziehen und an nur einen Gott glauben - die anderen beiden heißen Judentum und Christentum.

N

Nachstellung
Definition:
Wenn dir jemand beispielsweise auflauert, dich verfolgt, beobachtet, anlockt etc., weil er in dein Leben eingreifen oder es beeinflussen möchte, dir das aber unangenehm ist, dann nennt man das „nachstellen“.

Wenn dir jemand beispielsweise auflauert, dich verfolgt, beobachtet, anlockt etc., weil er in dein Leben eingreifen oder es beeinflussen möchte, dir das aber unangenehm ist, dann nennt man das „nachstellen“.

Nationalsozialismus
Definition:
Der Nationalsozialismus war die Staatsideologie in Deutschland von 1933-1945.

Der Nationalsozialismus war die Staatsideologie in Deutschland von 1933-1945. Die Anhänger glaubten, dass Deutschland über allem stehe, wenige Gruppen (wie „Juden“, „Zigeuner“, Homosexuelle etc.) für alle Probleme verantwortlich seien und alle Menschen, außer den „Nazis“ selbst, schlechtere Menschen wären. Während dieser Zeit wurden sehr viele Menschen ermordet und Krieg geführt und es gab keine Demokratie in Deutschland.

Für mehr Informationen: http://www.bpb.de/lernen/themen-im-unterricht/nationalsozialismus/

O

OEG
Definition:
Abkürzung für „Opferentschädigungsgesetz“.

Abkürzung für „Opferentschädigungsgesetz“.

öffentliche Veranstaltung
Definition:
Eine Veranstaltung ist öffentlich, wenn jeder daran teilnehmen kann. Damit ist nicht gemeint, dass die Veranstaltung unter freiem Himmel stattfinden muss.

Eine Veranstaltung ist öffentlich, wenn jeder daran teilnehmen kann. Damit ist nicht gemeint, dass die Veranstaltung unter freiem Himmel stattfinden muss. Auch Veranstaltungen in Diskotheken sind zum Beispiel öffentlich, weil jeder, der das Mindestalter erreicht hat, theoretisch daran teilnehmen kann. Ob man vom Sicherheitspersonal Zutritt zu der Veranstaltung bekommt oder nicht, ändert nichts daran, dass die Veranstaltung grundsätzlich öffentlich ist. Das Gegenteil einer öffentlichen Veranstaltung ist eine geschlossene Veranstaltung, zu der nur eingeladene Personen Zutritt haben. 

Opferentschädigungsgesetz
Definition:
In diesem Gesetz wird geregelt, wie die Opfer einer Straftat für die jeweils an ihnen begangene Tat zu entschädigen sind.

In diesem Gesetz wird geregelt, wie die Opfer einer Straftat für die jeweils an ihnen begangene Tat zu entschädigen sind.

Opiat
Definition:
Opiate sind Substanzen einer Pflanze, die Schlafmohn heißt und schon seit vielen Jarhunderten als Schmerzmittel bekannt ist.

Opiate sind Substanzen einer Pflanze, die Schlafmohn heißt und schon seit vielen Jarhunderten als Schmerzmittel bekannt ist. Opiate gehören zu der Kategorie Drogen, weil sie dich schnell körperlich und seelisch abhängig machen! Der Konsum ist für dich streng verboten und illegal - nur in seltenen Fällen können Ärzte sie sehr kranken Menschen als Medikament verschreiben. 

Ordnungswidrigkeit
Definition:
Ordnungswidrigkeiten sind Verstöße gegen die Rechtsordung, die jedoch aufgrund ihrer Geringfügigkeit noch nicht mit einer Strafe, sondern mit einer Geldbuße bestraft werden.

Ordnungswidrigkeiten sind Verstöße gegen die Rechtsordung, die jedoch aufgrund ihrer Geringfügigkeit noch nicht mit einer Strafe, sondern mit einer Geldbuße bestraft werden.

Ordnungswidrigkeitenrecht
Definition:
Im Ordnungswidrigkeitenrecht wird die Höhe des Bußgeldes der jeweiligen Ordnungswidrigkeit festgesetzt.

Im Ordnungswidrigkeitenrecht wird die Höhe des Bußgeldes der jeweiligen Ordnungswidrigkeit festgesetzt.

OWiG
Definition:
Das ist die Abkürzung für „Ordnungswidrigkeitengesetz“. Damit sind die Regeln gemeint, die festlegen, was eine „Ordungswidrigkeit“ ist und wie sie bestraft wird.

Das ist die Abkürzung für Ordnungswidrigkeitengesetz. Damit sind die Regeln gemeint, die festlegen, was eine „Ordungswidrigkeit“ ist und wie sie bestraft wird.

 

 

P

Personalien
Definition:
„Personalien“ oder „personenbezogene Daten“ sind die Informationen über eine Person, die dazu dienen, diese Person eindeutig von anderen Personen zu unterscheiden.

Personalien oder personenbezogene Daten sind die Informationen über eine Person, die dazu dienen, diese Person eindeutig von anderen Personen zu unterscheiden. Zu den persönlichen Daten einer Person gehören zum Beispiel der Vorname, der Nachname, der Geburtsname (falls jemand seinen Nachnamen einmal geändert hat), der Geburtstag, der Geburtsort, der Familienstand (ob jemand zum Beispiel verheiratet oder ledig, also unverheiratet, ist), der Beruf, der Wohnort und die Staatsangehörigkeit (die Nationalität, die im Pass steht). 

Personensorgeberechtigte
Definition:
Personensorgeberechtigte sind Eltern oder, in Ausnahmefällen, ein vom Familiengericht bestellter Vormund. Die Personensorge umfasst das Recht und die Pflicht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen, seinen Aufenthalt und seinen Umgang...

Personensorgeberechtigte sind Eltern oder, in Ausnahmefällen, ein vom Familiengericht bestellter Vormund. Die Personensorge umfasst das Recht und die Pflicht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen, seinen Aufenthalt und seinen Umgang zu bestimmen.

personensorgeberechtigte Person
Definition:
Unter Personensorgerecht versteht man das Recht und die Pflicht, ein Kind zu erziehen. Personensorgeberechtigt sind grundsätzlich die leiblichen Eltern des Kindes, auch wenn sie nie verheiratet waren, oder die Adoptiveltern.

Unter Personensorgerecht versteht man das Recht und die Pflicht, ein Kind zu erziehen. Personensorgeberechtigt sind grundsätzlich die leiblichen Eltern des Kindes, auch wenn sie nie verheiratet waren, oder die Adoptiveltern. Das ändert sich auch nach einer Scheidung der Eltern nicht, außer wenn ein Gericht etwas anderes entscheidet. Ein Gericht kann in einzelnen Fällen auch eine andere sorgeberechtigte Person bestimmen, einen sogenannten „Vormund“. Eine „erziehungsberechtigte“ Person hat ähnliche Rechte und Pflichten wie eine personensorgeberechtigte Person. Solche Erziehungsberechtigte können von Sorgeberechtigten bestimmt werden.

Pflichtversicherungsgesetz
Definition:
Bevor du mit deinem Auto oder Mofa etc. auf der Straße fahren darfst, musst du eine Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug abschließen.

Bevor du mit deinem Auto oder Mofa etc. auf der Straße fahren darfst, musst du eine Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug abschließen. Das ist durch das Pflichtversicherungsgesetz vorgeschrieben. Dadurch wird geregelt, wer im Falle eines Unfalls den Schaden und Folgen bezahlen muss. 

Phishing-Mails
Definition:
Phishing-Mails sind Mails, mit denen Betrüger Passwörter oder PINs herauskriegen wollen. In den Mails wird meist auf gefälschte Webseiten hingewiesen, auf denen man aufgefordert wird, persönliche Daten einzugeben.

Phishing-Mails sind Mails, mit denen Betrüger Passwörter oder PINs herauskriegen wollen. In den Mails wird meist auf gefälschte Webseiten hingewiesen, auf denen man aufgefordert wird, persönliche Daten einzugeben. 

Pilot
Definition:
Ein Pilot ist eine Person, die ein Luftfahrzeug steuert oder dazu berechtigt ist. Im offiziellen Sprachgebrauch wird er deshalb auch oft als Luftfahrzeugführer bezeichnet.

Ein Pilot ist eine Person, die ein Luftfahrzeug steuert oder dazu berechtigt ist. Im offiziellen Sprachgebrauch wird er deshalb auch oft als Luftfahrzeugführer bezeichnet.

Platzverweis
Definition:
Die Polizei kann gegen gewalttätige oder störende Personen einen Platzverweis aussprechen. Das bedeutet, dass die Personen dann den Ort/Platz nicht mehr aufsuchen dürfen.

Die Polizei kann gegen gewalttätige oder störende Personen einen Platzverweis aussprechen. Das bedeutet, dass die Personen dann den Ort/Platz nicht mehr aufsuchen dürfen.

Polemik
Definition:
Wer im Streit nur auf seiner Meinung beharrt, keinen Kompromiss eingehen will und dabei die Tatsachen so verfälscht, dass die eigene Position als einzig richtige dasteht sowie den Gegner im Streit abwertet und lächerlich macht, diskutiert polemisch.

Wer in einem (Meinungs-) Streit nur auf seiner Meinung beharrt, keinen Kompromiss eingehen will und dabei die Tatsachen so verfälscht, dass die eigene Position als einzig richtige dasteht sowie den Gegner im Streit abwertet und lächerlich macht, diskutiert polemisch.

Abgesehen davon, dass eine Polemik vor allem dazu geeignet ist, Zwietracht und Hass zu säen, ist es einfach eine unfaire und andere verletzende Methode sich durchzusetzen.

Populismus
Definition:
Als Populismus wird ein Politik-Stil bezeichnet, der stark vereinfacht, sich als 'Stimme des Volks' gegen 'die da oben' gibt und häufig radikal oder sogar extremistisch ist.

In vielen politischen Debatten werfen sich die Parteien vor, populistisch zu argumentieren. Damit sind vereinfachende Argumente gemeint, mit denen man sich auf der Seite des einfachen Volks präsentieren will. Manche Populisten bauen hierauf ihre ganze Politik auf und sind damit nahe an abwertenden und extremistischen Auffassungen.

Populisten
Definition:
Populisten sind Menschen, die andere von ihrer Weltsicht überzeugen wollen, sich dabei als 'Sprecher der einfachen Leute' gegen 'die da oben' aufführen und dabei mit Vorurteilen und manchmal sogar extremistischen Botschaften spielen

Manchmal versuchen Menschen andere zu überreden, indem sie zu schwierigen Problemen ganz einfache Lösungen anbieten. Als Populisten bezeichnet man Menschen, die andere von ihrer Weltsicht überzeugen wollen, sich dabei als Sprecher der einfachen Leute gegen die da oben aufführen und dabei mit Vorurteilen und manchmal sogar radikalen oder extremistischen Botschaften spielen.

Prävention
Definition:
Prävention bedeutet, einem unerwünschten Ereignis oder Zustand zuvorzukommen und durch bestimmte Maßnahmen etwas Schlechtes zu vermeiden.

Prävention bedeutet, einem unerwünschten Ereignis oder Zustand zuvorzukommen und durch bestimmte Maßnahmen etwas Schlechtes zu vermeiden. Wenn du zum Beispiel dein Fahrrad abschließt, dann wird es seltener geklaut.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4vention

Primärprävention
Definition:
In der Primärprävention (auch „universelle“ Prävention genannt) werden Maßnahmen für alle Mitglieder einer Gruppe angeboten, egal ob sie schon mal in die Gefahr gekommen sind, Täter oder Opfer zu werden, oder auch nicht.

In der Primärprävention (auch „universelle“ Prävention genannt) werden Maßnahmen für alle Mitglieder einer Gruppe angeboten, egal ob sie schon mal in die Gefahr gekommen sind, Täter oder Opfer zu werden, oder auch nicht. Zum Beispiel zielt die Verkehrserziehung im Kindergarten oder der Grundschule darauf, dass alle Kinder lernen, wie sie sich auf der Straße richtig verhalten sollen, um die Gefahr eines Unfalls zu verringern.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4vention

Privacy-Option
Definition:
Wenn du auf einer Plattform wie Facebook nicht möchtest, dass alle Dinge aus deinem Profil für alle zu sehen sind, dann benutzt du die „Privacy-Option“, damit ausgesuchte Sachen nur noch von ausgewählten Personen (Freunde/Verwandte...) zu sehen sin

Wenn du auf einer Plattform wie Facebook nicht möchtest, dass alle Dinge aus deinem Profil für alle zu sehen sind, dann benutzt du die Privacy-Option, damit ausgesuchte Sachen nur noch von ausgewählten Personen (Freunde/Verwandte...) zu sehen sind. So kannst du verhindern, dass Fremde z. B. deinen Wohnort oder ein Bild von dir sehen können. 

Privatrecht
Definition:
Im allgemeinen Privatrecht, auch Zivilrecht oder bürgerliches Recht genannt, sind die grundlegenden Regeln über Personen, Sachen und Schuldverhältnisse festgelegt, so auch das Personenrecht oder das Erbrecht.

Im allgemeinen Privatrecht, auch Zivilrecht oder bürgerliches Recht genannt, sind die grundlegenden Regeln über Personen, Sachen und Schuldverhältnisse festgelegt, so auch das Personenrecht oder das Erbrecht. Das sonstige Privatrecht enthält hingegen u. a. das Arbeitsrecht oder Mietrecht.

Propaganda
Definition:
Mit Propaganda sind Nachrichten oder Äußerungen gemeint, die dich von einer ganz bestimmten Sache überzeugen wollen und dafür deine Gedanken in eine bestimmte Richtung lenken.

Mit Propaganda sind Nachrichten oder Äußerungen gemeint, die dich von einer ganz bestimmten Sache überzeugen wollen und dafür deine Gedanken in eine bestimmte Richtung lenken. Dabei ist das, was von gewissen Menschen behauptet oder verbreitet wird, meistens nicht oder nur zum Teil wahr.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/18075/propaganda

Prototyp
Definition:
Das Wort „Prototyp“ ist aus dem Griechischen abgeleitet. „Protos“ bedeutet „der Erste“ und „typos“ bedeutet „Vorbild“.

Das Wort Prototyp ist aus dem Griechischen abgeleitet. Protos bedeutet der Erste und typos bedeutet Vorbild. In der Technik ist ein Prototyp ein vereinfachtes Versuchsmodell eines Produktes, das meistens irgendwann in größerer Menge produziert werden soll. 

Prüfstellen
Definition:
Rechtlich anerkannte Prüfstellen sind Stellen, die eine Genehmigung haben, im staatlichen Interesse Sachen anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu überprüfen.

Rechtlich anerkannte Prüfstellen sind Stellen, die eine Genehmigung haben, im staatlichen Interesse Sachen anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu überprüfen. Dazu gehören zum Beispiel Unternehmen wie TÜV, DEKRA, KÜS und GTÜ, die insbesondere Fahrzeuge überprüfen. 

Prüfzertifikat
Definition:
Ein Prüfzertifikat ist eine Urkunde, also ein offizielles Schreiben, das bestätigt, dass eine Sache von einer anerkannten Einrichtung auf die Erfüllung bestimmter Standards überprüft wurde.

Ein Prüfzertifikat ist eine Urkunde, also ein offizielles Schreiben, das bestätigt, dass eine Sache von einer anerkannten Einrichtung auf die Erfüllung bestimmter Standards überprüft wurde. Eine solche Einrichtung ist zum Beispiel der TÜV (Technischer Überwachungsverein). Die bekannteste Überprüfung, die der TÜV vornimmt, ist die sogenannte Hauptuntersuchungvon Fahrzeugen. Wenn ein Fahrzeug diese Hauptuntersuchung bestanden hat, stellt der TÜV ein Prüfzertifikat aus. Auf das Kennzeichen des Fahrzeugs wird dann eine neue Plakette geklebt. Diese Plakette wird umgangssprachlich auch TÜV-Plakette genannt. 

Pyrotechnik
Definition:
Zur Pyrotechnik gehören Stoffe, die beim Abbrennen z. B. Rauch, Licht oder einen Knall erzeugen. Das können Streichhölzer, aber auch Feuerwerkskörper sein.

Zur Pyrotechnik gehören Stoffe, die beim Abbrennen z. B. Rauch, Licht oder einen Knall erzeugen. Das können Streichhölzer, aber auch Feuerwerkskörper sein.

Q

R

Regress
Definition:
Die Versicherung bezahlt zunächst den Unfallschaden und fordert zumindest einen Teil der Schadenssumme vom Verursacher zurück - das bedeutet, sie fordert Regress.

Die Versicherung bezahlt zunächst den Unfallschaden und fordert zumindest einen Teil der Schadenssumme vom Verursacher zurück - das bedeutet, sie fordert Regress.

Religion
Definition:

Seitdem es Menschen gibt, wurden immer wieder Weltanschauungen begründet, die auf übermenschlichen Kräften, Objekten oder Wesen aufbauen, an die Menschen glauben.

In Deutschland sind das Christentum, der Islam und das Judentum weit verbreitet, es gibt aber noch eine Vielzahl anderer Religionen.

Im Gegensatz zu anderen Ländern gibt es in Deutschland keine vorgegebene Religion: jeder kann glauben, was er will und so seinem Gewissen folgen (Glaubens- und Gewissensfreiheit).

Revision
Definition:
Wenn jemand mit einem Gerichtsurteil nicht einverstanden ist, hat er die Möglichkeit, „Berufung“ oder „Revision“ gegen das Gerichtsurteil einzulegen.

Wenn jemand mit einem Gerichtsurteil nicht einverstanden ist, hat er die Möglichkeit, Berufung oder Revision gegen das Gerichtsurteil einzulegen.

Wenn man Berufung einlegt, möchte man, dass der komplette Gerichtsprozess noch einmal neu verhandelt wird. Das macht zum Beispiel dann Sinn, wenn neue Beweise in den Prozess eingebracht werden können, die man beim ersten Prozess aus unterschiedlichen Gründen nicht berücksichtigt hat. Wenn absehbar ist, dass sich an der Entscheidung des Richters bei einem neuen Prozess kein anderes Urteil ergeben würde, macht es keinen Sinn, Berufung einzulegen. Berufung kann man nur ein einziges Mal einlegen. Bei der Revision wiederum geht es darum, dass man untersuchen lassen möchte, ob das Gericht die Beweise richtig bewertet hat und bei der Beurteilung der Beweise richtig vorgegangen ist. Revision kann man so oft einlegen wie man möchte. Da der Berufungsprozess und die Revisionsprozesse immer von einem höheren Gericht verhandelt werden als der vorherige Prozess, gibt es natürlich auch für Revisionsprozesse ein Ende, nämlich, wenn das höchste Gericht ein endgültiges Urteil gefällt hat. 

S

Sachbeschädigung
Definition:
Wenn du etwas absichtlich kaputt machst, das einem anderen gehört, dann nennt man das Sachbeschädigung.

Wenn du etwas absichtlich kaputt machst, das einem anderen gehört, dann nennt man das Sachbeschädigung. Dabei kann es sich auch um Dinge handeln, die allen zusammen gehören: wenn beispielsweise Graffiti an eine Mauer der Stadthalle gesprüht wird, dann ist dies Sachbeschädigung und somit verboten.

Sachverhalt
Definition:
Als Sachverhalt wird der Vorfall bezeichnet, der sich ereignet hat.

Als Sachverhalt wird der Vorfall bezeichnet, der sich ereignet hat.

Schadensersatz
Definition:
Wenn jemand den Schaden, den er verursacht hat, bezahlt bzw. der Schaden ausgeglichen wird, ist das ein Schadensersatz.

Wenn jemand den Schaden, den er verursacht hat, bezahlt bzw. der Schaden ausgeglichen wird, ist das ein Schadensersatz.

Schadensersatzpflicht
Definition:
Wer jemand anderem einen Schaden zufügt, also ihn zum Beispiel verletzt oder etwas, das einem anderen gehört, kaputt macht, muss den Schaden ersetzen. Das bedeutet, er hat eine Schadensersatzpflicht.

Wer jemand anderem einen Schaden zufügt, also ihn zum Beispiel verletzt oder etwas, das einem anderen gehört, kaputt macht, muss er den Schaden ersetzen. Das bedeutet, er hat eine Schadensersatzpflicht.

schadensersatzpflichtig
Definition:
Derjenige, der einen Schaden verursacht hat, muss den Schaden ersetzen. Das heißt, er ist schadensersatzpflichtig.

Derjenige, der einen Schaden verursacht hat, muss den Schaden ersetzen. Das heißt, er ist schadensersatzpflichtig.

Schadsoftware
Definition:
Schadsoftware soll dazu dienen, dass der Nutzer des Computers unerwünschte Funktionen durchführt. So werden beispielsweise Dateien gelöscht, die gar nicht gelöscht werden sollen.

Schadsoftware soll dazu dienen, dass der Nutzer des Computers unerwünschte Funktionen durchführt. So werden beispielsweise Dateien gelöscht, die gar nicht gelöscht werden sollen.

Scheinwaffe
Definition:
Eine Scheinwaffe ist ein Gegenstand, der zwar bedrohlich und wie eine echte Waffe aussieht, aber nicht gefährlich ist- weil das Messer beispielsweise aus Plastik ist oder die Pistole eine Paintball-Pistole ist und dadurch nur Farbpatronen laden kann.

Eine Scheinwaffe ist ein Gegenstand, der zwar bedrohlich und wie eine echte Waffe aussieht, aber nicht gefährlich ist - weil das Messer beispielsweise aus Plastik ist oder die Pistole eine Paintball-Pistole ist und dadurch nur Farbpatronen laden kann.

Schmerz
Definition:
Schmerz ist eine komplexe subjektive Sinneswahrnehmung, die als akutes Geschehen den Charakter eines Warn- und Leitsignals aufweist und in der Intensität von unangenehm bis unerträglich reichen kann.

Schmerz ist eine komplexe subjektive Sinneswahrnehmung, die als akutes Geschehen den Charakter eines Warn- und Leitsignals aufweist und in der Intensität von unangenehm bis unerträglich reichen kann. Als chronischer Schmerz hat es den Charakter des Warnsignales verloren und wird heute als eigenständiges Krankheitsbild (Chronisches Schmerzsyndrom) gesehen und behandelt.

Quelle und mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Schmerz

Schmerzensgeldforderungen
Definition:
Wenn ein Opfer zum Beispiel einen körperlichen oder seelischen Schaden erlitten hat, kann es vom Täter Schmerzensgeld fordern.

Wenn ein Opfer zum Beispiel einen körperlichen oder seelischen Schaden erlitten hat, kann es vom Täter Schmerzensgeld fordern.

Schriften
Definition:
Nach dem Strafgesetzbuch (StGB) gelten einige Arten des Umgangs mit „pornografischen Schriften“ als Straftat.

Nach dem Strafgesetzbuch (StGB) gelten einige Arten des Umgangs mit pornografischen Schriften als Straftat. Im Sinne des StGBs versteht man unter pornografischen Schriften nicht nur Bücher oder sonstige geschriebene Dokumente, sondern auch zum Beispiel andere Medien wie Filme, Tonaufnahmen und Bilder.

Schuldtitel
Definition:
Bescheinigung vom Gericht, dass der Täter Schulden hat.

Bescheinigung vom Gericht, dass der Täter Schulden hat.

Schutzvorrichtung
Definition:
Schutzvorrichtungen dienen dazu, bestimmte Dinge zu schützen. So ist beispielsweise ein Fahrradschloss eine Schutzvorrichtung, damit niemand einfach dein Fahrrad klauen kann.

Schutzvorrichtungen dienen dazu, bestimmte Dinge zu schützen. So ist beispielsweise ein Fahrradschloss eine Schutzvorrichtung, damit niemand einfach dein Fahrrad klauen kann.

schwerwiegende Gesundheitsschädigung
Definition:
Wenn ein Opfer durch eine Tat z. B. längerfristig nicht mehr arbeiten kann oder eine schwere Körperverletzung erlitten hat, dann spricht man von einer schwerwiegenden Gesundheitsschädigung.

Wenn ein Opfer durch eine Tat z. B. längerfristig nicht mehr arbeiten kann oder eine schwere Körperverletzung erlitten hat, dann spricht man von einer schwerwiegenden Gesundheitsschädigung.

Screenshot
Definition:
Ein Screenshot ist eine Kopie oder ein Foto von einem Bildschirm. Dabei erstellt das Gerät (Handy, Computer etc.) dieses Bild selbst und speichert es ab.

Ein Screenshot ist eine Kopie oder ein Foto von einem Bildschirm. Dabei erstellt das Gerät (Handy, Computer etc.) dieses Bild selbst und speichert es ab. So kannst du auch nach einiger Zeit noch nachschauen, was zu diesem Moment auf dem Bildschirm zu sehen war.

Sekundärprävention
Definition:
Bei der Sekundärprävention (auch „selektive Prävention“ genannt) werden Maßnahmen mit denjenigen durchgeführt, die ein erhöhtes Risiko haben, Täter oder Opfer einer Straftat zu werden.

Bei der Sekundärprävention (auch „selektive Prävention“ genannt) werden Maßnahmen mit denjenigen durchgeführt, die ein erhöhtes Risiko haben, Täter oder Opfer einer Straftat zu werden. So werden zum Beispiel Hausbesitzer vor den Gefahren eines Einbruchs gewarnt und zu Schutzmaßnahmen beraten, wenn gerade in diesem Wohngebiet häufig eingebrochen wird. 

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4vention

Selbstjustiz / Rechtsweg
Definition:
Von Selbstjustiz spricht man, wenn man sich an jemandem rächt. Wenn dir zum Beispiel jemand dein Fahrrad gestohlen hat und du daraufhin aus Rache dessen Fahrrad kaputt machst, begehst du selbst eine Straftat. Das ist in Deutschland verboten.

Von Selbstjustiz spricht man, wenn man sich an jemandem rächt. Wenn dir zum Beispiel jemand dein Fahrrad gestohlen hat und du daraufhin aus Rache dessen Fahrrad kaputt machst, begehst du selbst eine Straftat. Das ist in Deutschland verboten. Der richtige und bessere Weg ist es, zur Polizei zu gehen und eine Anzeige zu erstatten.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/161551/rechtsprechung

Selfies
Definition:
Englische Kurzform für Selbstporträts.

Englische Kurzform für Selbstporträts.

Serie
Definition:
Wenn ein Produkt serienmäßig, also „in Serie“ produziert wird, bedeutet das, dass sehr viele gleiche Produkte mit denselben Eigenschaften produziert werden.

Wenn ein Produkt serienmäßig, also in Serie produziert wird, bedeutet das, dass sehr viele gleiche Produkte mit denselben Eigenschaften produziert werden. Ein Beispiel wäre ein bestimmtes Fahrzeugmodell eines bestimmten Fahrzeugherstellers. Serienmäßig haben diese Fahrzeuge dann zum Beispiel die gleiche Motorisierung und Ausstattung.

Sexismus
Definition:
Wenn du einen anderen Menschen nur auf Grund seines Geschlechts schlechter machst oder ihn/sie benachteiligst, dann nennt man das Sexismus.

Wenn du einen anderen Menschen nur auf Grund seines Geschlechts schlechter machst oder ihn/sie benachteiligst, dann nennt man das Sexismus. Es kann zum Beispiel schon ein Satz im Sport sein: Dich will ich nicht in meiner Mannschaft haben! Mädchen können nicht richtig rennen, da verlieren wir nur.

Für mehr Informationen: www.gender-glossar.de/de/glossar/item/13-sexismus/13-sexismus

Sexuelle Orientierung
Definition:
So nennt man die Vorliebe einer Person zu möglichen Partnern für Liebe, Zuneigung und Sexualität.

So nennt man die Vorliebe einer Person zu möglichen Partnern für Liebe, Zuneigung und Sexualität. Neben den häufigsten sexuellen Orientierungen – der Zuneigung für das andere oder das eigene Geschlecht – gibt es viele verschiedene Formen von Neigungen und sexuellen Identitäten.

Für mehr Informationen: www.schulische-praevention.de/wissensbereich-sexualitaet/sexuelle-orientierung/

SGB
Definition:
Abkürzung für „Sozialgesetzbuch“.

Abkürzung für Sozialgesetzbuch.

Shisha
Definition:
Shisha ist eine Wasserpfeife arabischen Ursprungs. In ihr wird meist Tabak mit Fruchtaromen oder ähnlichen Geschmacksrichtungen geraucht.

Shisha ist eine Wasserpfeife arabischen Ursprungs. In ihr wird meist Tabak mit Fruchtaromen oder ähnlichen Geschmacksrichtungen geraucht.

Shit-Storm
Definition:

Der Mist-Sturm wird häufig mit Schmähkritik übersetzt. Dabei geht es darum, dass innerhalb von kurzer Zeit viele Nutzer sozialer Netzwerke in einer üblen Weise eine Person oder Organisation mit Posts überziehen.

Den Schmähkritikern geht es nicht um die Diskussion, sondern nur darum, den Angegriffenen fertig zu machen.

sittenwidrig
Definition:
Eine Tat ist sittenwidrig, wenn sie gegen die guten Sitten verstößt.

Eine Tat ist sittenwidrig, wenn sie gegen die guten Sitten verstößt. Das bedeutet, dass die Tat gegen das Anstandsgefühl von gerecht denkenden Menschen verstößt. Ob dies der Fall ist, wird im Einzelfall nach vorheriger Prüfung entschieden.

Snapchat
Definition:
Messenger für Smartphone und Tablet.

Messenger für Smartphone und Tablet.

solide
Definition:
Ist ein deutsches Wort, das folgende Bedeutungen haben kann: widerstandsfähig, haltbar, gut, stark und unverwüstlich, durch gute (wissenschaftliche) Bildung und Sachkenntnis gesichert, moralisch und sittlich einwandfrei, robust ...

Ist ein deutsches Wort, das folgende Bedeutungen haben kann: widerstandsfähig, haltbar, gut, stark und unverwüstlich, durch gute (wissenschaftliche) Bildung und Sachkenntnis gesichert, moralisch und sittlich einwandfrei, robust ...

Für mehr Informationen: de.wiktionary.org/wiki/solide.

soziale Trainingskurse
Definition:
Der soziale Trainingskurs ist ein Angebot für straffällig gewordene Jugendliche und Heranwachsende.

Der soziale Trainingskurs ist ein Angebot für straffällig gewordene Jugendliche und Heranwachsende. Die Themenschwerpunkte bei den Kursen sind die aktuelle Lebens- und Alltagssituation, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Handlungs- und Problemlösungsstrategien für die Teilnehmer.

Soziales Netzwerk
Definition:
Ein soziales Netzwerk ist eine Plattform im Internet, über die verschiedene Menschen miteinander in Kontakt treten können. Zu den bekanntesten zählen z. B. facebook, YouTube etc.

Ein soziales Netzwerk ist eine Plattform im Internet, über die verschiedene Menschen miteinander in Kontakt treten können. Zu den bekanntesten zählen z. B. facebook, YouTube etc.

Sozialgesetzbuch
Definition:
Das Sozialgesetzbuch ist die systematische Zusammensetzung des Sozialrechts, das durch dieses Gesetz geregelt wird.

Das Sozialgesetzbuch ist die systematische Zusammensetzung des Sozialrechts, das durch dieses Gesetz geregelt wird.

Sozialismus
Definition:
Sozialismus kommt vom lateinischen („socialis“), bedeutet „kameradschaftlich“ und bezeichnet in der Politik eine von drei Grundströmungen.

Sozialismus kommt vom lateinischen („socialis“), bedeutet „kameradschaftlich“ und bezeichnet in der Politik eine von drei Grundströmungen. Im Sozialismus gibt es wiederum viele Untergruppen, die sich aber alle für Gleichheit und Solidarität einsetzen und die Macht der Wirtschaft begrenzen wollen.

Die anderen politischen Grundströmungen heißen Liberalismus und Konservatismus.

Für mehr Informationen: www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/18235/sozialismus

Soziologie
Definition:
Das ist eine Wissenschaft, die den aktuellen Zustand und den Wandel im Leben der Menschen in Gemeinschaften erforscht.

Das ist eine Wissenschaft, die den aktuellen Zustand und den Wandel im Leben der Menschen in Gemeinschaften erforscht. Dabei werden die Regelmäßigkeiten, Strukturen und Abweichungen (von dem, was als „normal“ bezeichnet wird) untersucht. Dafür betrachtet die Soziologie unterschiedliche Gruppen wie Familien, (Schul-) Klassen, Organisationen, Institutionen usw.

Für mehr Informationen: soziologieheute.wordpress.com/tag/definition-soziologie/

SPAM-Mails
Definition:
SPAM-Mails sind in der Regel unerwünschte Werbemails, die dem Empfänger unaufgefordert zugesandt werden.

SPAM-Mails sind in der Regel unerwünschte Werbemails, die dem Empfänger unaufgefordert zugesandt werden.

StGB
Definition:
StGB ist die gängige Abkürzung von „Strafgesetzbuch“.

StGB ist die gängige Abkürzung von Strafgesetzbuch.

StPo
Definition:
Abkürzung für Strafprozessordnung.

Abkürzung für Strafprozessordnung. 

Strafantrag
Definition:
Wenn jemand beispielsweise von einer anderen Person verletzt wurde, kann er bei der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder bei Gericht den Antrag stellen, dass die Tat verfolgt wird, also ermittelt wird, ob es sich um eine Straftat handelt.

Wenn jemand beispielsweise von einer anderen Person verletzt wurde, kann er bei der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder bei Gericht den Antrag stellen, dass die Tat verfolgt wird, also ermittelt wird, ob es sich um eine Straftat handelt.

Strafanzeige
Definition:
Wenn du zum Beispiel etwas beobachtest oder von einer Sache hörst, bei der du meinst, dass es sich um eine Straftat handelt, und du dies beispielsweise der Polizei mitteilst, dann stellst du dadurch eine Strafanzeige.

Wenn du zum Beispiel etwas beobachtest oder von einer Sache hörst, bei der du meinst, dass es sich um eine Straftat handelt, und du dies beispielsweise der Polizei mitteilst, dann stellst du dadurch eine Strafanzeige.

Strafgesetzbuch
Definition:
Im Strafgesetzbuch stehen in Deutschland die Gesetze, die bestimmte Verhaltensweisen verbieten und die bestraft werden.

Im Strafgesetzbuch stehen in Deutschland die Gesetze, die bestimmte Verhaltensweisen verbieten und die bestraft werden.

strafmündige Person
Definition:
Strafmündig ist eine Person, wenn sie „schuldfähig“ ist.

Strafmündig ist eine Person, wenn sie schuldfähig ist.

Das bedeutet, dass sie dann nach dem Strafgesetzbuch (StGB) für Straftaten zur Verantwortung gezogen werden kann und gegebenenfalls vor Gericht dafür verurteilt werden kann. Schuldfähig heißt, dass davon ausgegangen werden kann, dass die Person die Folgen ihres Handelns, wodurch es zur Straftat kam, einschätzen konnte, und sich deshalb denken konnte, dass irgendjemand durch die Tat einen Schaden davontragen würde. Kinder unter 14 sind generell nicht schuldfähig. Es kann aber trotzdem sein, dass das Kind oder seine Eltern nach einem anderen Recht den Schaden ersetzen müssen, ohne noch zusätzlich dafür bestraft zu werden. Solche Regelungen ergeben sich aus dem sogenannten Bürgerlichen Gesetzbuch, das mit Strafgesetzen nichts zu tun hat. 

Strafprozess
Definition:
Der sogenannte „Strafprozess“, der auch „Strafverfahren“ genannt wird, ist in drei Abschnitte unterteilt.

Der sogenannte Strafprozess, der auch Strafverfahren genannt wird, ist in drei Abschnitte unterteilt. 

Nach einem sogenannten Anfangsverdacht, also einem Verdacht, dass eine Person eine Straftat begangen haben könnte, führen Polizei und Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen diese Person. Dieser erste Abschnitt heißt dann Ermittlungsverfahren. Hier wird die tatverdächtige Person als Beschuldigter bezeichnet. Wenn nach diesen Ermittlungen wahrscheinlich ist, dass die beschuldigte Person eine Straftat begangen hat, folgt der zweite Schritt, die Anklage, die von der Staatsanwaltschaft erhoben wird. Bei der Anklage wird der dritte Abschnitt des Strafprozesses eröffnet, das Gerichtsverfahren. Im Gerichtsverfahren bewerten die Gerichte die Beweise, die Polizei und Staatsanwaltschaft im Ermittlungsverfahren gesammelt haben. Hier spricht man dann auch nicht mehr vom Beschuldigten sondern vom Angeklagten. Am Ende des Gerichtsverfahrens fällt der Richter sein Urteil über die Schwere der Strafe für den Angeklagten. Nach dem Urteil des Richters spricht man nicht mehr vom Angeklagten sondern vom Verurteilten

Strafrecht
Definition:
Das Strafrecht eines Landes umfasst die Gesetze, die bestimmte Verhaltensweisen verbieten und die bestraft werden.

Das Strafrecht eines Landes umfasst die Gesetze, die bestimmte Verhaltensweisen verbieten und die bestraft werden.

strafrechtliche Nebengesetze
Definition:
Zu den strafrechtlichen Nebengesetzen werden die Strafnomen gerechnet, die nicht im Strafgesetzbuch enthalten sind. So beispielsweise das Waffengesetz, das Ausländergesetz oder auch das Straßenverkehrsgesetz.

Zu den strafrechtlichen Nebengesetzen werden die Strafnormen gerechnet, die nicht im Strafgesetzbuch enthalten sind. So beispielsweise das Waffengesetz, das Ausländergesetz oder auch das Straßenverkehrsgesetz.

Strafverfahren
Definition:
Ein Strafverfahren ist ein förmliches Verfahren, bei dem darüber entschieden wird, ob eine strafbare Tat vorliegt und mit welcher Strafe diese bestraft werden soll.

Ein Strafverfahren ist ein förmliches Verfahren, bei dem darüber entschieden wird, ob eine strafbare Tat vorliegt und mit welcher Strafe diese bestraft werden soll.

Straßenverkehrs-Ordnung
Definition:
Die Straßenverkehrs-Ordnung legt alle Regeln der am Verkehr teilnehmenden Personen fest.

Die Straßenverkehrs-Ordnung legt alle Regeln der am Verkehr teilnehmenden Personen fest.

StVG
Definition:
Abkürzung für „Straßenverkehrsgesetz“.

Abkürzung für Straßenverkehrsgesetz.

STVO
Definition:
Abkürzung für „Straßenverkehrs-Ordnung“.

Abkürzung für Straßenverkehrs-Ordnung. 

subkulturelle
Definition:
Wenn sich eine Gruppe innerhalb der Kultur einer Gesellschaft deutlich anders verhält als die Mehrheit der Gesellschaft und andere Normen hat, bezeichnet man dies als subkulturell.

Wenn sich eine Gruppe innerhalb der Kultur einer Gesellschaft deutlich anders verhält als die Mehrheit der Gesellschaft und andere Normen hat, bezeichnet man dies als subkulturell.

Substanz
Definition:
„Substanz“ ist ein Begriff, der oft in der Chemie und auch in anderen Wissenschaften verwendet wird. Der Begriff stammt vom lateinischen Wort „substantia“, ( „das, woraus etwas besteht“).

Substanz ist ein Begriff, der oft in der Chemie und auch in anderen Wissenschaften verwendet wird. Der Begriff stammt vom lateinischen Wort substantia, ( „das, woraus etwas besteht). 

Wenn man von Drogen spricht, wird das Wort Substanz als anderes Wort für chemische Stoffe verwendet. Meistens sind damit die Wirkstoffe in den verschiedenen Drogen gemeint. Zum Beispiel ist der Wirkstoff THC, der in der Droge Marihuana vorkommt, die chemische Substanz, die den Rausch verursacht.

systematisch
Definition:
Systematisch bedeutet, überlegt und strukturiert vorzugehen, nach einem System, das man sich vorab zurechtgelegt und überlegt hat.

Systematisch bedeutet, überlegt und strukturiert vorzugehen, nach einem System, das man sich vorab zurechtgelegt und überlegt hat.

T

Tatbegehungsmittel
Definition:
Tatbegehungsmittel ist das Mittel, das der Täter verwendet, um die Tat zu begehen.

Tatbegehungsmittel ist das Mittel, das der Täter verwendet, um die Tat zu begehen.

Tatbestand
Definition:
Der Tatbestand ist die „Bestandsaufnahme“ dessen, was im jeweils vorliegenden Fall passiert ist.

Der Tatbestand ist die Bestandsaufnahme dessen, was im jeweils vorliegenden Fall passiert ist.

Täter-Opfer-Ausgleich
Definition:
Ein Täter-Opfer-Ausgleich (TOA) kann anstatt einer Strafe oder zusätzlich zu einer Strafe vom Gericht beschlossen werden.

Ein Täter-Opfer-Ausgleich (TOA) kann anstatt einer Strafe oder zusätzlich zu einer Strafe vom Gericht beschlossen werden. Bei Jugendlichen und Heranwachsenden kann der TOA, schon bevor es überhaupt zu einem Prozess bei Gericht kommt, von der Jugendgerichtshilfe angeregt werden (Diversion). Falls das Gericht einverstanden ist, kann die Sache dann durch den TOA erledigt werden. Ein TOA bei einer Beleidigung z. B. könnte sein, dass sich der Täter beim Opfer persönlich entschuldigt. Im Fall einer Sachbeschädigung an einem Garagentor durch Beschmieren könnte ein TOA so aussehen, dass das Tor durch den Täter wieder gereinigt oder gestrichen wird.

Tertiärprävention
Definition:
Bei der Tertiärprävention (auch „indizierte Prävention“ genannt) werden Maßnahmen mit Personen durchgeführt, die bereits mit strafbarem Verhalten aufgefallen sind.

Bei der Tertiärprävention (auch „indizierte Prävention“ genannt) werden Maßnahmen mit Personen durchgeführt, die bereits mit strafbarem Verhalten aufgefallen sind. Beispielsweise kann ein Jugendlicher, der in der rechtsextremen Szene aktiv ist und Straftaten begangen hat, die Hilfe eines Aussteigerprogramms nutzen, um ein neues Leben ohne Gewalt und mit einem breiteren Horizont aufzubauen.

Für mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4vention

Trojaner
Definition:
Ein Trojaner (Virus) ist eine Software, die ohne das Wissen des Nutzers auf dem Rechner installiert wird, weil sich der Virus als nützliches Programm tarnt. Diese Trojaner dienen oft dem Zweck, Passwörter auszuspionieren.

Ein Trojaner (Virus) ist eine Software, die ohne das Wissen des Nutzers auf dem Rechner installiert wird, weil sich der Virus als nützliches Programm tarnt. Diese Trojaner dienen oft dem Zweck, Passwörter auszuspionieren.

Troll
Definition:
Menschen, die in Blogs oder in sozialen Netzwerken nichts anderes als Provokationen, Beleidigungen und unsachliche Beiträge posten werden im Netzjargon (Umgangssprache im Internet) als „Trolle“ bezeichnet.

Menschen, die in Blogs oder in sozialen Netzwerken nichts anderes als Provokationen, Beleidigungen und unsachliche Beiträge posten werden im Netzjargon (Umgangssprache im Internet) als Trolle bezeichnet.

Häufig wird der Tipp gegeben Don't feed the Troll, das heißt, man soll auf Aussagen von Trollen nicht reagieren.

Tuning
Definition:
Das englische Wort „Tuning“ steht für Veränderungen der Leistung oder der Optik von Fahrzeugen, zum Beispiel durch eigenen An- und Umbau von Fahrzeugteilen oder durch Umlackierung.

Das englische Wort Tuning steht für Veränderungen der Leistung oder der Optik von Fahrzeugen, zum Beispiel durch eigenen An- und Umbau von Fahrzeugteilen oder durch Umlackierung.

TÜV
Definition:
Der TÜV („Technischer Überwachungsverein“) überprüft und zertifiziert technische Produkte anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

Der TÜV (Technischer Überwachungsverein) überprüft und zertifiziert technische Produkte anhand von Qualitäts- und Sicherheitsstandards und erstellt Gutachten.

U

Übersetzungsverhältnis
Definition:
Wenn sich zum Beispiel zwei unterschiedlich große Zahnräder antreiben, dreht sich das größere Zahnrad langsamer um die eigene Achse als das kleinere Zahnrad.

Wenn sich zum Beispiel zwei unterschiedlich große Zahnräder antreiben, dreht sich das größere Zahnrad langsamer um die eigene Achse als das kleinere Zahnrad. Das Verhältnis, wie oft sich zum Beispiel das kleinere Zahnrad um die eigene Achse dreht, während sich das größere Zahnrad um die eigene Achse dreht, ist ein Beispiel für ein Übersetzungsverhältnis.

UFO
Definition:
Der Begriff UFO ist eine Abkürzung für „unbekanntes Flugobjekt“ - womit meistens Raumschiffe von Außerirdischen und Aliens gemeint sind.

Der Begriff UFO ist eine Abkürzung für unbekanntes Flugobjekt - womit meistens Raumschiffe von Außerirdischen und Aliens gemeint sind.

Obwohl mehrere Menschen schon seit langer Zeit versuchen, diese fliegenden Untertassen nachzuweisen, existiert bis heute kein wissenschaftlicher Beweis dafür.

Umschlossenen Raum
Definition:
Unter einem „umschlossenen Raum“ wird ein Bereich verstanden, in den nicht jeder hinein kann oder darf.

Unter einem umschlossenen Raum wird ein Bereich verstanden, in den nicht jeder hinein kann oder darf. So kannst du beispielsweise einen Zaun um deinen Garten machen oder ein Tor vor deine Hofeinfahrt - so kann niemand einfach so hinein, der nicht hinein soll. 

Unfallverhütungs- und Nothilfemittel
Definition:
Das sind die Mittel, die eingesetzt werden dürfen, um einen Unfall zu verhindern oder einem Menschen, der in Not geraten ist, zu helfen.

Das sind die Mittel, die eingesetzt werden dürfen, um einen Unfall zu verhindern oder einem Menschen, der in Not geraten ist, zu helfen.

UNICEF
Definition:
Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. 

UNO
Definition:
Organisation der Vereinten Nationen - Zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten.

Organisation der Vereinten Nationen - Zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten.

Unterlassungsklage
Definition:
Wenn sich jemand durch das Verhalten eines anderen beeinträchtigt oder gestört fühlt, kann er vor Gericht eine Unterlassungsklage beantragen. Das Gericht kann dann durch rechtliche Schritte das Verhalten des anderen unterbinden.

Wenn sich jemand durch das Verhalten eines anderen beeinträchtigt oder gestört fühlt, kann er vor Gericht eine Unterlassungsklage beantragen. Das Gericht kann dann durch rechtliche Schritte das Verhalten des anderen unterbinden.

Unterlassungsverpflichtungserklärung
Definition:
Dies ist eine vertragliche Erklärung, in der sich der Erklärende verpflichtet, eine beanstandete Handlung in Zukunft nicht vorzunehmen. Verstößt er dagegen bekommt er eine Strafe.

Dies ist eine vertragliche Erklärung, in der sich der Erklärende verpflichtet, eine beanstandete Handlung in Zukunft nicht vorzunehmen. Verstößt er dagegen bekommt er eine Strafe.

Untersuchungshaft
Definition:
Die Untersuchungshaft, die umgangssprachlich auch „U-Haft“ genannt wird, ist eine Maßnahme, die Polizei und Staatsanwaltschaft im Ermittlungsverfahren gegen eine beschuldigte Person treffen können.

Die Untersuchungshaft, die umgangssprachlich auch U-Haft genannt wird, ist eine Maßnahme, die Polizei und Staatsanwaltschaft im Ermittlungsverfahren gegen eine beschuldigte Person treffen können, gegen die ein besonders hoher Tatverdacht (sogenannter dringender Tatverdacht) besteht. Dabei darf es sich allerdings nicht um eine Straftat handeln, für die nur eine geringe Strafe zu erwarten ist. Bei der Untersuchungshaft wird die beschuldigte Person noch während den Ermittlungen für längere Zeit festgenommen, um zu verhindern, dass sie zum Beispiel in ein anderes Land flüchtet oder Beweismittel, die die Polizei noch nicht gefunden hat, vernichtet oder um zu verhindern, dass die beschuldigte Person dieselbe Straftat noch einmal begeht. Die Untersuchungshaft ist noch nicht die eigentliche Strafe, sondern dient hauptsächlich dazu, sicher zu gehen, dass die Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft nicht vom Beschuldigten selbst erschwert werden. 

Untugend
Definition:
Das ist ein altertümlicher Begriff für eine schlechte Eigenschaft, eine üble Gewohnheit oder Neigung.

Das ist ein altertümlicher Begriff für eine schlechte Eigenschaft, eine üble Gewohnheit oder Neigung.

Für mehr Informationen: www.duden.de/rechtschreibung/Untugend

Urheber
Definition:
Ein Urheber ist derjenige, der etwas geschaffen oder veranlasst hat, zum Beispiel ein Künstler, der ein Bild gemalt hat, oder ein Autor, der ein Buch geschrieben hat.

Ein Urheber ist derjenige, der etwas geschaffen oder veranlasst hat, zum Beispiel ein Künstler, der ein Bild gemalt hat, oder ein Autor, der ein Buch geschrieben hat.

Urheberrechtsgesetz
Definition:
Im Urheberrechtsgesetz ist das Urheberrecht zusammengefasst. Durch das Urheberrecht sind die Dinge geschützt, die aus deinen eigenen Gedanken entstanden sind.

Im Urheberrechtsgesetz ist das Urheberrecht zusammengefasst. Durch das Urheberrecht sind die Dinge geschützt, die aus deinen eigenen Gedanken entstanden sind. Wenn also jemand z. B. ein Buch oder ein Lied geschrieben hat, dann darfst du es nicht einfach als deines ausgeben und damit eventuell sogar Geld verdienen - das wäre strafbar!

UrhG
Definition:
Das ist die Abkürzung für „Urheberrechtsgesetz“.

Das ist die Abkürzung für Urheberrechtsgesetz.

V

Variomatik
Definition:
Das Variomatik-Getriebe ist eine automatische Alternative zum herkömmlichen Automatik-Getriebe oder Schaltgetriebe. Hauptsächlich findet dieses Getriebe bei Motorrollern oder Mopeds Verwendung.

Das Variomatik-Getriebe ist eine automatische Alternative zum herkömmlichen Automatik-Getriebe oder Schaltgetriebe. Hauptsächlich findet dieses Getriebe bei Motorrollern oder Mopeds Verwendung.

Verdächtige
Definition:
Bei Straftaten meint man mit „Verdächtigen“ diejenigen Personen, gegen die der „Verdacht“ besteht, dass sie eine Straftat begangen haben.

Bei Straftaten meint man mit Verdächtigen diejenigen Personen, gegen die der Verdacht besteht, dass sie eine Straftat begangen haben. So ein Verdacht, oder auch Anfangsverdacht genannt, besteht, sobald es tatsächliche Anhaltspunkte dafür gibt, dass eine Person eine Straftat begangen haben könnte. Ein tatsächlicher Anhaltspunkt wäre zum Beispiel eine glaubwürdige Aussage eines Zeugen, der einen Täter beim Begehen einer Straftat beobachtet hat. Sobald ein Anfangsverdacht gegen eine Person besteht, ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen diese Person. Sobald die ersten Ermittlungs-Maßnahmen gegen eine Person laufen, wird der Tatvedächtige auch Beschuldigter genannt.

vereidigt
Definition:
Wer einen Eid vor Gericht ablegt, wird vereidigt.

Wer einen Eid vor Gericht ablegt, wird vereidigt.

Vereinte Nationen (UNO)
Definition:
Die Vereinten Nationen sind ein Zusammenschluss von vielen verschiedenen Ländern, die sich zur Aufgabe gemacht haben, den Weltfrieden, die Rechte der verschiedenen Völker unserer Erde und die Menschenrechte zu schützen.

Die Vereinten Nationen sind ein Zusammenschluss von vielen verschiedenen Ländern, die sich zur Aufgabe gemacht haben, den Weltfrieden, die Rechte der verschiedenen Völker unserer Erde und die Menschenrechte zu schützen. Gegründet haben sich die Vereinten Nationen nach dem zweiten Weltkrieg und haben heute 193 Mitgliedstaaten.

Für mehr Informationen: www.hanisauland.de/lexikon/u/uno.html

Vergehen
Definition:
Vergehen sind Taten, die gegen das Gesetz verstoßen und mindestens mit einer geringeren Freiheitsstrafe oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

Vergehen sind Taten, die gegen das Gesetz verstoßen und mindestens mit einer geringeren Freiheitsstrafe oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

Verkehrstüchtigkeit
Definition:
Die Verkehrstüchtigkeit ist der Zustand, den der Führer und Fahrer eines Fahrzeuges haben muss, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können.

Die Verkehrstüchtigkeit ist der Zustand, den der Führer und Fahrer eines Fahrzeuges haben muss, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können. 

Verkehrszentralregister
Definition:
Das ehemalige Verkehrszentralregister (VZR) heißt seit dem 30. April 2014 deutsches Fahreignungsregister (FAER). Umgangssprachlich wird es auch „Verkehrssünderkartei“ genannt.

Das ehemalige Verkehrszentralregister (VZR) heißt seit dem 30. April 2014 deutsches Fahreignungsregister (FAER). Umgangssprachlich wird es auch Verkehrssünderkartei genannt. Dieses Register wird vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) geführt, das seinen Sitz in Flensburg hat. In diesem Register werden bestimmte Rechtsverstöße gespeichert, die man als Fahrzeugführer begangen hat. Da das KBA seinen Sitz in Flensburg hat und einige Verkehrsverstöße Punkte geben, die im deutschen Fahreignungsregister gespeichert werden, spricht man von den sogenannten Punkten in Flensburg

Vernehmung
Definition:
Beschuldigte (Personen, die verdächtigt werden eine Straftat begangen zu haben) oder Zeugen können von der Polizei oder von einem Richter „vernommen“ werden.

Beschuldigte (Personen, die verdächtigt werden eine Straftat begangen zu haben) oder Zeugen können von der Polizei oder von einem Richter vernommen werden.

Das bedeutet, dass die Polizei oder ein Richter ihnen gezielt Fragen zum möglichen Geschehen einer Straftat stellen. Ein Beschuldigter muss darauf nicht antworten, weil man es in Deutschland niemandem verraten muss, wenn man eine Straftat begangen hat. Es ist die Aufgabe der Polizei, das herauszufinden. Ein Zeuge muss aber spätestens bei der Vernehmung vor Gericht immer antworten. Er ist verpflichtet, die Wahrheit zu sagen. Aber auch da gibt es Ausnahmen. Wenn ein Zeuge eine Antwort geben müsste, bei der er sich selbst wegen einer Straftat verdächtig machen würde, dann muss er dazu auch nichts sagen. Es gibt auch noch weitere Ausnahmen, bei denen ein Zeuge bei einer Vernehmung nicht aussagen muss. Eine Ausnahme ist zum Beispiel, wenn der Zeuge mit dem Beschuldigten verwandt ist.

VersammlG
Definition:
Abkürzung für „Versammlungsgesetz“ - Das Grundgesetz erlaubt allen deutschen Staatsangehörigen, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

Abkürzung für Versammlungsgesetz- Das Grundgesetz erlaubt allen deutschen Staatsangehörigen, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

Von einer Versammlung spricht man, wenn mindestens drei Personen an einen gemeinsamen Ort zusammenkommen, um ihre Meinung zu einem bestimmten Thema auszudrücken. Ein Beispiel dafür sind Demonstrationen. Man unterscheidet zwischen Versammlungen unter freiem Himmel und Versammlungen in geschlossenen Räumen. Vor allem für Versammlungen unter freiem Himmel regelt das sogenannte Versammlungsgesetz (VersG) die genauen Bestimmungen. Im VersG steht zum Beispiel, dass man eine Versammlung unter freiem Himmel mindestens zwei Tage vor ihrer Durchführung anmelden muss. 

Verschwörungstheorie
Definition:
Verschwörungstheorien erklären verschiedene Ereignisse mit einer einzigen (verschwörerischen) Ursache, die hierfür erfunden wurde.

Die meisten Verschwörungstheorien bauen auf dem Glauben auf, eine Gruppe von Menschen hätte sich zusammen getan und würde seitdem die Welt aus dem Verborgenen bestimmen oder regieren. Man kann Verschwörungstheorien daran erkennen, dass sie sehr unterschiedliche Dinge auf einen einzigen Anlass zurückführen und alle anderen Erklärungen ablehnen.

Viele extremistische Auffassungen bauen auf Verschwörungstheorien auf.

Virus / Viren
Definition:
Das sind Programme, die sich (ohne dass du es merkst) auf deinem Computer verbreiten und andere Dateien oder Programme stören.

Das sind Programme, die sich (ohne dass du es merkst) auf deinem Computer verbreiten und andere Dateien oder Programme stören. Dadurch können auch wichtige gespeicherte Dateien kaputt gehen - deshalb sollte der Computer immer über ausreichend Viren-Schutz-Programme verfügen. 

vorsätzlich
Definition:
Wenn du weißt, dass etwas verboten ist und bestraft wird, du es aber absichtlich trotzdem tust, dann hast du vorsätzlich gehandelt.

Wenn du weißt, dass etwas verboten ist und bestraft wird, du es aber absichtlich trotzdem tust, dann hast du vorsätzlich gehandelt. 

vorwiegend dem Spielbetrieb dienenden Räumen
Definition:
„Vorwiegend dem Spielbetrieb dienende Räume“ sind zum Beispiel Spielhallen oder andere Räume, in denen Glücksspiel oder jugendgefährdende Spiele betrieben werden.

Vorwiegend dem Spielbetrieb dienende Räume sind zum Beispiel Spielhallen oder andere Räume, in denen Glücksspiel oder jugendgefährdende Spiele betrieben werden.

Mit Glücksspiel sind Spiele gemeint, bei denen man Geld gewinnen oder verlieren kann und es vom Glück abhängt, ob man gewinnt oder verliert. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen diese Räume nicht betreten, weil Glücksspiel süchtig machen kann und andere Spiele, zum Beispiel mit gewalttätigen Inhalten, schlechten Einfluss auf die charakterliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen haben können. 

W

Waffengesetz
Definition:
Im Waffengesetz wird der Umgang mit Waffen geregelt. Hierzu zählen der Erwerb, die Lagerung, der Handel und die Instandsetzung von Waffen.

Im Waffengesetz wird der Umgang mit Waffen geregelt. Hierzu zählen der Erwerb, die Lagerung, der Handel und die Instandsetzung von Waffen.

Whatsapp
Definition:
Messenger für Smartphone und Tablet.

Messenger für Smartphone und Tablet.

wipen
Definition:
Datenträger werden durch Überschreiben so gelöscht, dass deren Inhalt nicht wiederherstellbar ist.

Datenträger werden durch Überschreiben so gelöscht, dass deren Inhalt nicht wiederherstellbar ist.

WLAN
Definition:
WLAN ist die Abkürzung für „Wireless Local Area Network“, was auf deutsch „drahtloses lokales Netzwerk“ bedeutet.

WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local Area Network, was auf deutsch drahtloses lokales Netzwerk bedeutet. Darunter versteht man einen Internetzugang, bei dem man kein Kabel benötigt, sondern bei dem man über Funk Zugang zum Internet erhält. Deshalb sollte dein eigenes WLAN zuhause immer mit einem Passwort geschützt sein - damit sich niemand mit einklinken kann. 

Wohnungsverweis
Definition:
Einen Wohnungsverweis kann die Polizei gegen eine gewalttätige Person aussprechen. Diese muss sich dann für eine bestimmte Zeit von der Wohnung fernhalten.

Einen Wohnungsverweis kann die Polizei gegen eine gewalttätige Person aussprechen. Diese muss sich dann für eine bestimmte Zeit von der Wohnung fernhalten.

Würde
Definition:
Im Artikel 1 des Grundgesetzes steht: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Damit soll jeder Mensch geschützt und geachtet werden, unabhänig von seiner Herkunft.

Im Artikel 1 des Grundgesetzes steht: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Damit soll jeder Mensch geschützt und geachtet werden, unabhänig von seiner Herkunft.

X

Y

Z

Zeugnisverweigerungsrecht
Definition:
Ein Zeuge ist eine Person, die in einem Strafverfahren einen Beitrag zur Wahrheitsfindung leisten kann, ohne selbst Beschuldigter im Strafverfahren zu sein.

Ein Zeuge ist eine Person, die in einem Strafverfahren einen Beitrag zur Wahrheitsfindung leisten kann, ohne selbst Beschuldigter im Strafverfahren zu sein. 

Das kann jede Person sein, die eine Straftat beobachtet hat. Ein Zeuge ist verpflichtet, entweder bei der Polizei oder spätestens vor Gericht zu erzählen, was er weiß. Wenn er trotzdem nicht aussagt, obwohl er etwas zur Aufklärung der Wahrheit beitragen kann, erschwert er mit Absicht die Arbeit der Polizei, der Staatsanwaltschaft und der Gerichte und muss dann damit rechnen, dass er zur Strafe Geld zahlen muss oder dass er so lange in Haft genommen wird, bis er aussagt. Es gibt aber auch Ausnahmen von der Pflicht des Zeugen, auszusagen - das so genannte Zeugnisverweigerungsrecht: Wenn der Zeuge in einem besonders engen Vertrauensverhältnis zum Beschuldigten steht, kann es sein, dass er keine Aussage machen muss. Alle Zeugen, die mit dem Beschuldigten bis zu einem bestimmten Grad verwandt oder verschwägert sind, müssen zum Beispiel keine Aussage machen. Außerdem müssen Personen, die verheiratet oder auch bereits wieder geschieden sind und sogar Personen, die nur verlobt und noch nicht miteinander verheiratet sind, nicht gegeneinander aussagen. Das Zeugnisverweigerungsrecht gilt unter speziellen Umständen auch für bestimmte Berufsgruppen, wie zum Beispiel Rechtsanwälte oder Ärzte von Beschuldigten oder auch Pfarrer.

zG
Definition:
Abkürzung für „zulässiges Gesamtgewicht“.

Abkürzung für zulässiges Gesamtgewicht.

Zivilbevölkerung
Definition:
In Kriegen und anderen bewaffneten Konflikten gibt es Soldaten und Personen, die nicht (direkt) zu den sich streitenden Parteien gehören, aber von dem Konflikt betroffen sind – die Zivilpersonen.

In Kriegen und anderen bewaffneten Konflikten gibt es Soldaten und Personen, die nicht (direkt) zu den sich streitenden Parteien gehören, aber von dem Konflikt betroffen sind – die Zivilpersonen. Sie müssen im Krieg geschont werden, dürfen sich selbst verteidigen, aber nicht aktiv in den Konflikt eingreifen.

Für mehr Informationen: www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/07528/index.html

Zivilrecht
Definition:
Zivilrecht wird auch Privatrecht genannt. Mit diesem Recht wird die Rechtsbeziehung zwischen Personen, die im rechtlichen Sinne gleichgestellt sind, geregelt.

Zivilrecht wird auch Privatrecht genannt. Mit diesem Recht wird die Rechtsbeziehung zwischen Personen, die im rechtlichen Sinne gleichgestellt sind, geregelt. 

zivilrechtlich
Definition:
Das Zivilrecht bzw. Privatrecht ist ein Rechtsgebiet, das Beziehungen von rechtlich gleichgestellten Rechtssubjekten (z. B. Bürgern) untereinander regelt - im Unterschied zum öffentlichen Recht, das das Recht zwischen Staat und Bürgern regelt.

Das Zivilrecht bzw. Privatrecht ist ein Rechtsgebiet, das Beziehungen von rechtlich gleichgestellten Rechtssubjekten (z. B. Bürgern) untereinander regelt - im Unterschied zum öffentlichen Recht, das das Recht zwischen Staat und Bürgern regelt.

Zoroastrier
Definition:
Zoroastrier sind Anhänger einer alten (persischen) Religion, deren Stifter Zarathustra hieß.

Zoroastrier sind Anhänger einer sehr alten Religion, deren Stifter Zarathustra hieß.

Die Religion stammt aus Persien (bzw. dem Iran und Afghanistan) und ist heute auch in den USA, Indien und vielen anderen Staaten anzutreffen.

Zuchtmittel
Definition:
Jugendliche und manche Heranwachsende, die eine Straftat begangen haben, werden mit „Zuchtmitteln“ des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) sanktioniert statt nach den normalen Vorschriften des Strafgesetzbuchs (StGB), das für alle Erwachsenen gilt.

Jugendliche und manche Heranwachsende, die eine Straftat begangen haben, werden mit Zuchtmitteln des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) sanktioniert statt nach den normalen Vorschriften des Strafgesetzbuchs (StGB), das für alle Erwachsenen gilt.

Der Zweck eines Zuchtmittels ist es nicht, den Täter zu bestrafen, sondern ihn zu erziehen. Ein sehr mildes Zuchtmittel ist die sogenannte Verwarnung, bei der den Tätern vor Gericht noch einmal erklärt wird, worin das besondere Unrecht ihrer Tat bestand. Ein weiteres Zuchtmittel ist zum Beispiel die sogenannte Auflage, bei der der jugendliche oder heranwachsende Straftäter eine bestimmte Wiedergutmachung leisten muss, die etwas mit der Straftat zu tun hat. Das schwerwiegendste Zuchtmittel ist der Jugendarrest. Dabei handelt es sich um eine kurzzeitige Entziehung der Freiheit bis zu vier Wochen.

Zulassung
Definition:
Bestimmte Fahrzeuge, wie zum Beispiel PKWs, dürfen in Deutschland nur auf öffentlichen Straßen fahren, wenn sie zugelassen sind. Erst dann erhält das Fahrzeug ein Kennzeichen.

Bestimmte Fahrzeuge, wie zum Beispiel PKWs, dürfen in Deutschland nur auf öffentlichen Straßen fahren, wenn sie zugelassen sind. Erst dann erhält das Fahrzeug ein Kennzeichen. Zur Zulassung gehört zum Beispiel, dass das Fahrzeug einer bestimmten Person oder einer Institution zugeordnet werden kann. Die Bedingungen für die Zulassung sind unter anderem, dass der PKW versichert ist und dass er eine Hauptuntersuchung bestanden hat.

Zulassungsverfahren
Definition:
Es handelt sich hierbei um ein behördliches Genehmigungsverfahren, das dazu dient zu prüfen, ob das jeweilige Fahrzeug dazu geeignet ist, am Straßenverkehr teilzunehmen.

Es handelt sich hierbei um ein behördliches Genehmigungsverfahren, das dazu dient zu prüfen, ob das jeweilige Fahrzeug dazu geeignet ist, am Straßenverkehr teilzunehmen.