Zivile Helden gegen Gewalt, Hass und Radikalisierung

Was tun, wenn Menschen bedroht werden im realen und im digitalen Leben? Wie reagieren, wenn Freunde plötzlich lieber Extremisten nacheifern als Feiern zu gehen? Songs und Filme liefern manchmal die besten Antworten auf wesentliche Fragen im Leben. So auch bei den „Zivilen Helden“ – die Kampagne zeigt in Musikvideos mit Deutsch-Rap wie sich jeder gegen Gewalt im öffentlichen Raum, Hass im Netz oder Radikalisierung einsetzen kann.

In den interaktiven Musikvideos bestimmen die Zuschauer den Verlauf der Geschichten. Mit einem Klick kann jeder sehen, welche Folgen sein Handeln oder Nichthandeln hat. Im anschließenden Quiz kann jeder zeigen, wieviel Zivilcourage in einem steckt. Daneben geben einem die Zivilen Helden auch konkrete Tipps und Adressen von Beratungsstellen an die Hand.

Gespannt sind die Zivilen Helden auf eure Erfahrungen – mit Gewalt, Hass oder extremistischen Meinungen. Auf Facebook, Twitter, Instagram oder auf der App Jodel (in Stuttgart unter @DeinPolizeiRatgeber) diskutieren sie mit euch zu allen Themen rund um Zivilcourage.

Unsere Themen sind

Interaktives Video über Gewalt im öffentlichen Raum

Wir zeigen euch, wie ihr in dieser Situation helfen könnt – ohne den Held zu spielen. Denn jeder kann im Ernstfall gefahrlos handeln, Mithilfe anfordern, sich Tätermerkmale merken, Hilfe holen, sich um Opfer kümmern und sich als Zeuge zur Verfügung stellen.

Interaktives Video Gewalt

 

Musikvideos über Hass im Netz

Eine blöde Bemerkung kann im Netz schnell in Hass umschlagen. Hate Speech oder Hassrede muss niemand hinnehmen, weder als Betroffener noch als Zeuge. Mit Gegenargumenten kann jeder einschreiten, Beweise für Hassbotschaften dokumentieren und Hater konsequent melden.

Interaktives Video Hass im Netz

 

Interaktives Video über Radikalisierung

Extremisten liefern einfache Lösungen für die Probleme unserer Welt und sie schüren Hass auf Menschen. Die Zivilen Helden geben hier Argumente an die Hand, um die Parolen der Extremisten zu entlarven. Wer hinterfragt, wiederspricht, ganz klar Grenzen setzt und Hinweise auf Propaganda meldet, verhindert die Verbreitung von extremistischen Meinungen. Denn gemeinsam kann gegen Radikalisierung eher etwas ausrichten als allein.

Interaktives Video Radikalisierung

Bewertung

Du arbeitest aktuell als anonymer Benutzer.
Melde Dich an für personalisierte Bewertungen
Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten

Diesen Artikel ...

Seite zur Sammlung hinzufügen
'Kampagne Zivile-Helden'
 
Seite(n) in der Sammlung.
print version